STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Bei der Verleihung der Grimme-Preise für gutes Fernsehen waren dieses Jahr vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender erfolgreich. 14 der 16 begehrten Preise gingen an Produktionen oder Personen von ARD und ZDF.

Unter anderem konnte sich bei den Produktionen für Kinder & Jugendliche der Kurzfilm „Masel Tov Cocktail“, eine Koproduktion von SWR und Arte, durchsetzen. Ein Film über
Antisemitismus in Deutschland, der, so das Jury-Urteil, „erfrischend anders ist im Umgang mit Vorurteilen und Klischees über das Leben als Jude in Deutschland“ - Einer der „originellsten filmischen Cocktails der letzten Jahre“.

Ausgezeichnet wurde auch Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga, die für ihre Berichterstattungen während der Corona-Pandemie gelobt wird. Ebenso die WDR-Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim, die einen Preis für ihre Wissenschaftsformate „Quarks“ und „MaiLab“ bekommt.

TV Grimme-Preise für den SWR: Mai Thi Nguyen-Kim und „Masel Tov Cocktail“

Das Grimme-Institut hat am 11. Mai 2021 die Gewinner*innen des renommierten Fernsehpreises bekannt gegeben. Für den SWR sind von sechs Nominierten zwei mit einem der begehrten Preise ausgezeichnet worden: Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim in der Kategorie (besondere journalistische Leistung) und der Kurzfilm Masel Tov Cocktail (Kinder und Jugend).  mehr...

Film „Masel Tov Cocktail“ von Arkadij Khaet und Mickey Paatzsch

„Masel Tov Cocktail“ von Arkadij Khaet und Mickey Paatzsch  mehr...

STAND
AUTOR/IN