STAND
AUTOR/IN

Viel Kritik, wenig Glamour und kaum Überraschungen bei den Golden Globes 2021: Die Online-Gala der TV- und Filmpreise wurde dominiert von Forderungen nach mehr Diversität. Denn die Vereinigung der Hollywood-Auslandspresse, die die Golden Globes vergibt, hat kein einziges schwarzes Mitglied. Man gelobte Besserung.

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Deutsche Hoffnungen wurden enttäuscht

Die großen Gewinner des virtuellen Abends waren der Film „Nomadland“, der auch als „bestes Drama“ ausgezeichnet wurde und die Netflix-Serie „The Crown“. Die Golden Globe-Hoffnungen der nominierten deutschen Jungschauspielerin Helena Zengel und Regisseurin Maria Schrader für ihre weltweit erfolgreiche Netflix-Serie „Unorthodox" erfüllten sich nicht.

Film „Tenet“: Der neue Film von Christopher Nolan

Er wurde lange erwartet: Christopher Nolans „Tenet“ ist der erste US-Blockbuster nach Beginn der Pandemie. Ein so klassisch-eleganter wie komplexer Agententhriller zwischen Spionage und Quantenphysik. Die Welt wird in „Tenet“ gerettet. Auch das Kino?  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Mank - die Entstehung des Hollywood Klassikers „Citizen Kane“ von Orson Welles

„Citizen Kane", der Debüt-Film von Orson Welles, ist eines berühmtesten Werke der klassischen Studio-Ära Hollywoods. Aber wie wurde er überhaupt gemacht und wovon handelt dieser mysteriöse-komplizierte Thriller? In seinem neuen Spielfilm erzählt David Fincher seine Version der Geschichte.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Enttäuschung bei Filmfestival Venedig: Gewinner „Nomadland“ ist alles, aber kein Goldener Löwe

Starke, Filme volle Kinos: Trotz „Corona“ und den damit verbundenen Einschränkungen waren die 77. Filmfestspiele von Venedig ein Erfolg. Am 13. September gingen sie nach einem starken Wettbewerb mit dem überraschenden Gewinner „Nomadland“ von Chloe Zhao zu Ende, für SWR2 Filmkritiker Rüdiger Suchsland ein „formloser, unglaublich langweiliger“Film. Die wichtigste Botschaft der letzten zehn Tage aber ist: Das Festival hat stattgefunden!  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Geburt und Tod – „Pieces of a Woman" von Kornél Mundruczó

Im neuen Film des ungarischen Regisseurs Kornél Mundruczó verliert eine junge Frau ihr Kind bei der Geburt. Der Regisseur erfindet dabei mit Vanessa Kirby und Shia LaBeouf in den Hauptrollen das Genre des Melodrams neu. Nach seiner Premiere beim Filmfestival in Venedig läuft der Film statt im Kino coronabedingt auf Netflix.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Musical in Starbesetzung: „The Prom“ mit Nicole Kidman und Meryl Streep

Im Netflix-Musical „The Prom“ spielen Nicole Kidman, Meryl Streep und James Cordon drei abgetakelte Broadway-Stars, die einem lesbischen Mädchen helfen wollen, doch noch am Highschool-Abschlussball teilzunehmen. Eine mit viel Glitter und Schrulligkeiten konstruierte Story, die das Musical-Herz am rechten Fleck hat.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Beseelter Animationsfilm: Pixar-Abenteuer „Soul“ ergründet den Sinn des Lebens

Wer fragt sich nicht manchmal, warum man gerade die Person geworden ist, die man ist – mit all den Vorlieben, Abneigungen und Eigenschaften? Der Animationsfilm „Soul“ von „Alles steht Kopf“-Macher Peter Docter versucht das zu ergründen. Herausgekommen ist ein vielschichtiger Film und der erste von Pixar, der sich eher an Erwachsene richtet als an Kinder.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Neues aus der Welt“: Jungstar Helena Zengel an der Seite von Tom Hanks im Wilden Westen

Ein Bürgerkriegs-Veteran reist als „Nachrichten-Erzähler“ durch das Texas um 1870 und begegnet einem „Wolfskind". Das weiße Mädchen wurde von Indigenen geraubt und muss nun durch gefährliches Terrain zu ihren Verwandten gebracht werden. Der furiose Auftritt der 12-jährigen Deutschen Helena Zengel an der Seite von Tom Hanks brachte ihr eine Golden-Globe-Nominierung.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Berlinale 2021: Digital und zerrissen

Im Kino können sich nur die sechs Jury-Mitglieder die Wettbewerbsfilme anschauen. Für Kritiker*innen und Fachpublikum ist die Berlinale 2021 ein rein digitaler Branchentreff. Der rote Teppich wurde abbestellt. Filme gibt es nur im Streaming. Das sei ein bisschen traurig, sagt Berlinale-Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek, aber es sei wichtig, den Filmmarkt schon jetzt stattfinden zu lassen. Im Sommer soll es dann ein kleineres Publikumsfestival in Berlin geben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Berlinale-Jurymitglied Ildiko Enyedi - „Intensive Erfahrung fürs ganze Leben"

„Es ist eine sehr schöne Auswahl in diesem Jahr", freut sich die ungarische Filmregisseurin Ildiko Enyedi. 2017 gewann sie mit ihrem Film „Körper und Seele“ den Goldenen Bären. Dieses Jahr ist sie Jurymitglied einer Berlinale, bei der alles anders ist. Die digitale Pandemie-Ausgabe des Festivals werde eine Erfahrung, „an die wir uns alle ein ganzes Leben lang erinnern werden."  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Berlinale 2021 – „Eigentlich kein Festival“

Die Berline 2021 startet in diesem März unter Corona-Bedingungen – ohne roten Teppich, ohne Gala, ohne glamouröse Inszenierungen der Stars – als Branchentreffen. Diese Berlinale beginnt sehr sonderbar, sagt SWR2-Filmkritiker Rüdiger Suchsland. Die Fachbesucher*innen sehen die Filme nicht vor Ort, sondern vor ihren Computer über ein Film-Portal.
Wegen enger Zeit-Slots auf diesem Portal könnten Filmkritiker*innen gar nicht alle Filme sehen und so ihrer Aufgabe als Berichterstatter und dem Wunsch des Publikums nicht gerecht werden, erklärt Rüdiger Suchsland. Weil es keine Pressekonferenzen gebe, könnten Filmkritiker*innen auch keine Fragen stellen. Darüber hätten sich auch viele Filmemacher*innen beschwert, weil sie keine Reaktionen auf ihre Filme bekämen.
„Diese Berlinale sei eigentlich kein Film-Festival, meint Rüdiger Suchsland: „Kein Festival zu veranstalten, wäre die bessere und würdevollere Entscheidung gewesen.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN