Filmschau Baden-Württemberg

„Jung, weiblich, politisch“: Regisseurin Jannika Quaas porträtiert junge Politikerinnen

STAND
AUTOR/IN
Tobias Ignée

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Die Filmemacherin Jannika Quaas studiert Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sie hat für ihren Dokumentarfilm drei ganz unterschiedliche junge Politikerinnen in der Zeit vor der Bundestagswahl 2021 mit der Kamera begleitet. Darunter auch Nyke Slawik, die erste Trans-Frau im Bundestag.

In dem einfühlsamen Porträt, das bei der Filmschau Baden-Württemberg gezeigt wird, erfährt der Zuschauer, warum es sich lohnt, für die eigene politische Überzeugung zu kämpfen.

Gespräch Filmschau Baden-Württemberg: viele gute Dokumentarfilme

„Der Dokumentarfilm ist an den Filmhochschulen im Land ein großes Thema“,sagt Oliver Mahn, Festivalchef der Filmschau Baden-Württemberg. ,,Die jungen Filmemacher bleiben im Land ,denn hier gibt es viel zu erzählen und zu hinterfragen“. Beispiel :der Film „Weiße Rosen“ von Jonathan Brunner: darin erklärt Julian Aicher, Neffe der Geschwister Scholl, weshalb er „in der Widerstandstradition seiner Familie“ zum Querdenker werden musste. Eröffnungsfilm der Filmschau BW in Stuttgart heute abend ist der Episodenfilm,,Balcony“ von Anja Gurres. „Ein tolles Beispiel, wie man als junge Filmemacherin mit einem selbst aufgebauten Netzwerk einen Film ganz selbstständig machen kann.“,so Mahn.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN
Tobias Ignée