STAND

Deutscher Filmpreis "Gundermann" von Andreas Dresen" über den singenden DDR-Baggerfahrer

Hoyerswerda, 1992: Gerhard Gundermann (Alexander Scheer) arbeitet im Tagebau. (Foto: Pandora Film -)
Hoyerswerda, 1992: Gerhard Gundermann (Alexander Scheer) arbeitet im Tagebau. Pandora Film -
Doch neben seiner Arbeit im Bergbau ist er auch Musiker. Seine Texte über Ausbeutung, Ökologie und einfach gestrickte Menschen finden schon früh großen Anklang. Pandora Film -
Nach der Wende und der Veröffentlichung der Stasi-Akten kommt heraus, dass Gundermann lange als Spitzel fungierte. Er erschrickt über sich selbst und verliert die Fassung. Was für ein Mensch war er eigentlich? Und wie denkt seine Frau Conny (Anna Unterberger) jetzt über ihn? Pandora Film -
Bei einem Stasi-Führungsoffizier (Axel Prahl) packt Gundermann über seine Freunde aus. Stück für Stück erfährt man, wie sich Gundermann in politische Angelegenheiten verstrickte. Pandora Film -
„Gundermann“ ist auch ein Liebesfilm, über die langen Irrwege der Gefühle bis hin zu seiner Ehe mit Conny. „Du bist in mein Herz gefallen, wie in ein verlassenes Haus, hast die Türen und Fenster weit aufgerissen – das Licht kann rein und raus…“ Pandora Film -
Der Film von Regisseur Andreas Dresen basiert auf wahren Begebenheiten und dem Roman "Gundermann" von Andreas Lewsink. Pandora Film -
STAND
AUTOR/IN