STAND
AUTOR/IN

Friederike Kempter war mal Nadeshda Krusenstern, Assistentin im Münsteraner Tatort. „Friederike klopft an“ heißt eine neue SWR Doku-Serie, in der die echte Friederike andere interessante Frauen trifft.

Solche mit ungewöhnlichen Lebensgeschichten. Ob streitbare Hebamme, queere Weinkönigin oder selbstbestimmte Sexarbeiterin. 

SWR-Doku-Reihe „Friederike klopft an”: Neue Reihe mit der ehemaligen Tatort-Kommissarin Friederike Kempter

Die Rolle der Nadeshda im Münsteraner „Tatort“ hat Friederike Kempter berühmt gemacht. Ab 8. Juni präsentiert die 41-Jährige die neue SWR-Doku-Reihe „Friederike klopft an“. Kunscht! hat die Schauspielerin in Berlin getroffen.   mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Gespräch SWR-Doku-Serie „Friederike klopft an": Friederike Kempter trifft starke Frauen

Sie zählt zu den erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Schauspielerinnen: Friederike Kempter. Zu ihren zahlreichen Rollen in Film und Fernsehen zählt auch die der äußerst sympathischen Kriminalkommissarin Nadeshda Krusenstern im Tatort Münster an der Seite von Axel Prahl und Jan Josef Liefers. 17 Jahre lang hat sie mit Begeisterung die Assistentin im Tatort-Team gespielt - 2019 sagte sie der begehrten Rolle ade und widmet sich seitdem verstärkt neuen Projekten. Zum Beispiel der SWR-Doku-Serie „Friederike klopft an", in der sie mutigen und lebensklugen Frauen im Südwesten begegnet - Frauen, die Widerstände in der Gesellschaft überwinden mussten, um dort anzukommen, wo sie heute stehen. Diesen starken Frauen gibt Friederike Kempter viel Raum und lässt sie ihre Lebensgeschichte erzählen.
(„Friederike klopft an": ab 8. Juni in der ARD-Mediathek)  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

STAND
AUTOR/IN