Gespräch

Filme fernab von Netflix und Co.: Sehenswertes in den Nebenreihen der Filmfestspiele von Venedig

STAND
INTERVIEW
Christian Batzlen

Audio herunterladen (9 MB | MP3)

„Seitdem sich die Filmfestspiele von Venedig mehr und mehr zur Startrampe für die Oscar-Saison entwickelt haben, sind die Filme aus dem globalen Süden etwas verschwunden. Insofern sind die Nebenreihen eine Chance, woanders hinzuschauen“, meint SWR2-Filmexperte Rüdiger Suchsland.

In SWR2 stellt er drei besondere Produktionen vor: Aus dem Iran den Film „World War III“ von Houman Seyedi, aus Chile „Blanquita“ von Fernando Guzzoni und „The Kiev Trial“ vom ukrainischen Regisseur Sergej Loznitsa.

Filmfestival Die 79. Filmfestspiele Venedig: Laura Poitras gewinnt Goldenen Löwen für „All the Beauty and the Bloodshed“

Mit der Verleihung der Filmpreise gingen am 10. September die 79. Filmfestspiele in Venedig zu Ende. Die amerikanische Regisseurin Laura Poitras wurde für den Dokumentarfilm „All the Beauty and the Bloodshed“ mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Für ihre Schauspielleistung wurden Cate Blanchett und Colin Farrell geehrt.  mehr...

Gespräch „Ein wahnsinniger Ort an dem alle verrückt sind!“ – Der Film „Donbass“ von Sergei Loznitsa wirkt heute prophetisch

Wer heute den 2018er Film „Donbas“" von Sergei Loznitsa anschaut, der kommt nicht umher, ihn mit den aktuellen Kriegsbildern im Hinterkopf zu sehen. SWR2-Filmexperte Rüdiger Suchsland erkennt in „Donbass“ vieles, was an die heutigen Kriegsschrecken erinnert, sie vorwegnimmt: „Sergei Loznitsa zeigt uns den Donbass als eine Art Vorhölle. Als einen wahnsinnigen Ort, an dem alle verrückt geworden sind, manchmal traumatisiert, manchmal fanatisiert.“
Der Film predige nicht, sondern führe die Absurdität der Situation vor Augen und legt den Fokus auf die Kollateralschäden, die der Konflikt mit sich bringt. Gleichzeitig würdigt Suchsland auch die aktuelle Reaktion des Ukrainers Sergei Loznitsa, der sich dagegen verwehrt, Werke von russischen Filmemachern nun kategorisch aus westlichen Programmen auszuschließen. Das würde auch mutige und regimekritische Filme treffen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW
Christian Batzlen