STAND
AUTOR/IN

Kein Nine-to-Five, keine Hierarchien, keine spießigen Verbindlichkeiten – arbeiten, wo andere nur Urlaub machen – wer träumt davon nicht ab und an? Und reichen dafür nicht ein Smartphone und eine gute Internetverbindung? Sogenannte Influencer, die auf Instagram und anderen Social Media-Kanälen als Selbstdarsteller*innen Millionen verdienen, haben es vorgemacht. Jeder Tag ein Abenteuer, eine Challenge! Menschen, die so leben und arbeiten nennt man neudeutsch „Digitale Nomaden“.

Szene aus „Roamers – Follow Your Likes” - Jonna allein Im Atlantik  (Foto: Pressestelle, © Camino Filmverleih)
Jonna allein Im Atlantik Pressestelle © Camino Filmverleih

Die Dokumentarfilmerin und Grimme-Preisträgerin Lena Leonhardt hat einige von ihnen aufgespürt und begleitet. Beispielsweise Jonna. Die 29-jährige Deutsche, die ihre Ehe und ihren Job als Managerin in der Schweiz aufgibt, um alleine als Bloggerin um die Welt zu segeln. Oder das argentinische Paar Kim und Paolo, die sich bei IBM kennengelernt haben und nun Pornos auf Kundenwunsch produzieren.

Absolute Freiheit – Traum oder Alptraum? „Roamers – Follow Your Likes“ folgt seinen Protagonisten in alle Welt und ist doch eine Reise nach innen.

Feature am Sonntag Während meine Kunden schlafen ... - Anderthalb Jahre im Leben von vier digitalen Nomadinnen und Nomaden

Lässig mit Laptop am Traumstrand. So stellen sich viele das Leben digitaler Nomadinnen und Nomaden vor. Die Realität sieht etwas anders aus. Und das nicht erst nach Corona.  mehr...

SWR2 Feature am Sonntag SWR2

Gespräch Lena Leonhardts Doku „Roamers – Follow Your Likes“ über digitale Nomaden – Flucht vor einem langweiligen Leben

Digitale Nomaden machen ganz unterschiedliche Berufe, sagt die Filmemacherin Lena Leonhardt. Da gebe es die klassischen Influencer, die ihre Social-Media-Community bedienen, sie habe für ihren Film aber auch einen Immobilien-Makler oder eine Frau aus Kenia, die Erste-Hilfe-Kurse online anbiete, getroffen. Der Antrieb sei bei allen digitalen Nomaden allerdings ähnlich, meint Lena Leonhardt. Die meisten wollten am Ende ihres Lebens nicht dastehen und sich eingestehen: Ich habe dieses Leben nicht optimal genutzt. Das digitale Nomadentum sei damit oft die „Flucht vor der Sorge, ein langweiliges Leben zu führen“. Die Digitalisierung sei hier eine Chance, biete aber auch Gefahren und ganz neue Zwänge. Gerade wer über Social Media sein Geld verdienen wolle, müsse ständig seine Community füttern. Der Titel „Follow your likes“ spiele auch auf diesen Zwang an, den „Likes“ hinterherzurennen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN