Film

Der spanische Regisseur Carlos Saura wird 90: Der nächste Film ist schon geplant

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (1,7 MB | MP3)

Carlos Saura gilt als einer der größten Filmemacher Spaniens. Seinen größten internationalen Erfolg feierte er vor knapp 40 Jahren mit „Carmen“. Der Film sorgte auch in Deutschland für einen Flamenco-Boom. Saura war aber auch ein brillanter filmischer Kritiker des autoritären Franco-Systems, in Filmen wie „Anna und die Wölfe“ mit seiner damaligen Partnerin Geraldine Chaplin. Am 4. Januar 2022 wird der in Aragonien geborene Filmemacher 90 Jahre alt – und hat das nächste Filmprojekt in der Schublade.

Film Italienische Regisseurin Lina Wertmüller im Alter von 93 Jahren verstorben

Lina Wertmüller schrieb Filmgeschichte, als sie 1977 mit ihrem Film „Sieben Schönheiten (Pasqualino Settebellezze)“ als erste Frau überhaupt für einen Regie-Oscar nominiert wurde. 2019 wurde ihr der Ehrenoscar verliehen. Lina Wertmüller starb, wie italienische Medien melden, in der Nacht vom 8. auf den 9. Dezember 2021 in Rom.  mehr...

Buchkritik Hannes Bahrmann - Francos langer Schatten. Diktatur und Demokratie in Spanien

Die Franco-Diktatur ist lange vorbei. Dennoch haben sich bestimmte Strukturen bis heute in der Demokratie fortgesetzt. Francos langer Schatten hat deshalb Hannes Bahrmann als Titel für sein Buch gewählt. Rezension von Peter B. Schumann. Christoph Links Verlag ISBN 978-3-96289-077-3 288 Seiten 20 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Fernando Aramburu - Langsame Jahre

Welche Auswirkungen hatte der baskische Unabhängig- keitskampf seit den 1960er Jahren auf das Leben einfacher Leute in San Sebastián? Darüber lässt sich ein Schriftsteller in Fernando Aramburus „Langsame Jahre“ von einem Zeugen berichten, der das als Kind miterlebt hat.

Rezension: Eberhard Falcke.



aus dem Spanischen von Willi Zurbrüggen

Rowohlt Verlag

204 Seiten

20 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Zeitwort 1.4.1939: In Spanien verstecken sich Franco-Gegner in Erdlöchern

Sie werden „topo“ genannt, Maulwürfe: Männer und Frauen, die während der Diktatur jahrzehntelang in kleinsten Verstecken aushielten, um ihr Leben zu retten.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

STAND
AUTOR/IN