STAND
AUTOR/IN

Die 33. Ausgabe des exground filmfest in Wiesbaden wurde wie so viele andere Festivals in diesem Jahr wegen Corona in die Virtualität geschickt. Alle Filme sind on Demand auf einer eigens dafür eingerichteten Plattform zu sehen.

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Wie jedes Jahr sind neue deutsche Filme, herausragende internationale Kurz- und Langfilme und vor allem der diesjährige Länderschwerpunkt Italien vertreten: Er zeigt uns zwar ein Land noch ohne Corona, aber voll innerer Zerrissenheit. Das digitale Festival ist allerdings für die Kuratorin Andrea Wink nur ein trauriger Ersatz: „Wenn nicht bald etwas geschieht, dass es einen Plan gibt für die Kinos, dann sehe ich da schwarz.“

Im Programm zu sehen sind unter anderem:

Das Wiesbadener Exground Filmfestival läuft erst einmal im Internet

Exground Filmfestifal Wiesbaden (Foto: Pressestelle, PR-Agentur exground filmfest, Berlin )
„Bad Tales" von Damiano und Fabio D’Innocenzo Pressestelle PR-Agentur exground filmfest, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Ausschnitt „Bad Tales" von Damiano und Fabio D’Innocenzo Pressestelle PR-Agentur exground filmfest, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
„Rosa Pietra Stella" von Marcello Sannino Pressestelle PR-Agentur exground filmfest, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Ausschnitt „Rosa Pietra Stella" von Marcello Sannino Pressestelle PR-Agentur exground filmfest, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
„L'apprendistato" (The young observant) von Davide Maldi Pressestelle PR-Agentur exground filmfest, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Ausschnitt „L'apprendistato" (The young observant) von Davide Maldi Pressestelle PR-Agentur exground filmfest, Berlin Bild in Detailansicht öffnen

Das exground-Festival ist auch für das Publikum und die Macher*innen ein Testlauf: Werden wir nach Corona noch genauso begeistert im Kino sitzen oder haben wir uns dann längst an das Streamen zuhause gewöhnt? Die gute Nachricht: Im Dezember wird das Festival im Wiesbadener Caligari-Kino als Präsenzveranstaltung wiederholt. Ab 13.11.2020 sind die Filme auf der exground-on Demand-Plattform für 5 Euro je Film zu streamen.

Gespräch Kreativ im Lockdown: Das war das Berliner Jazzfest 2020

Das Jazzfest Berlin hat vom 5. bis zum 8. November 2020 erstmals digital stattgefunden – mit Schalten nach Freiburg bis hin nach New York und ergänzt um Radiosendungen, Fernsehübertragungen und Videoarbeiten. SWR-Jazzredakteur Günther Huesmann war in einem Berliner Hörfunkstudio mit dabei und berichtet, wie das Festival verlaufen und mit den neuen Bedingungen kreativ umgegangen ist.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN