Gespräch

Das Filmfestival „Heimat Europa“ im Hunsrück – Eine Auseinandersetzung mit dem Osteuropäischen Film

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg

„Beim Osteuropäischen Film gibt es eine unglaubliche Diversität vom Heimatbegriff“, sagt der diesjährige Filmkurator Lukas Maria Dominik bei SWR2. Seit 2019 findet das Filmfestival „Heimat Europa“ im Hunsrück statt. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, sich kritisch mit dem Heimatbegriff auseinanderzusetzen. In diesem Jahr steht unter dem Motto „Ostwind“ der Osteuropäische Film im Fokus.

Audio herunterladen (5,8 MB | MP3)

Auch der Ukrainekrieg spielt eine Rolle

„Gerade durch die bewegte Geschichte Osteuropas kann Heimat in den Filmen aus diesen Ländern ganz vieles bedeuten“, erklärt Dominik. So gehe es in manchen Filmbeiträgen auch um die Emanzipation der sowjetischen Geschichte.

„Auch der Krieg in der Ukraine spielt im Festivalprogramm eine prominente Rolle“, ergänzt der Filmwissenschaftler. Insgesamt gibt es drei ukrainische Beiträge im Filmwettbewerb. „Diese Filme behandeln den Krieg seitdem er unter anderem mit der Annexion der Krim begonnen hat.“

Film Filmfestival Locarno: „Regel 34“ - Julia Murats Film über sexuelles Begehren gewinnt den Goldenen Leoparden

„Regel 34“ von der brasilianischen Regisseurin Julia Murat gewann am Samstag den Goldenen Leoparden von Locarno. Eine verdiente Auszeichnung und eine sehr schöne überdies: Die Regisseurin feiert die Wahlfreiheit und das offene Ausleben von Wünschen. Mit der Hinwendung zur Jugend kehrt Locarno zu seinen Ursprüngen zurück.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Wie die Zwillinge Martina und Monika Plura den Kinderfilm „Mein Lotta-Leben 2“ gedreht haben

Sie sind eine Besonderheit in der deutschen Filmbranche: Die eineiigen Zwillinge Martina und Monika Plura. Die eine ist Regisseurin, die andere Kamerafrau. Und oft arbeiten sie zusammen, wie bei dem Film „Mein Lotta Leben 2“, der jetzt in die Kinos kommt. In Neuwied haben sie mit elf Jahren ihren ersten Kurzfilm gedreht und später Film studiert. Noch eine Besonderheit eint die 36-Jährigen: Sie sind beide junge Mütter. In der Filmbranche in Deutschland eine Seltenheit, sagen sie - und fordern unter anderem eine bessere Kinder-Betreuung am Filmset.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Diskussion Zeitenwende in Cannes – Welche Rolle spielt der europäische Film?

Das Filmfestival in Cannes beginnt im Schatten des Krieges in der Ukraine. Im Wettbewerb laufen auffällig viele europäische Produktionen. Nachdem auch die Berlinale viele Autorenfilme gezeigt hat, kann man nun von einer Renaissance des europäischen Kinos sprechen? Oder dienen die Festivals in erster Linie als Geburtshelfer für die Filme, die ansonsten gegen den Hollywood-Starbetrieb keine Chancen haben? Was genau ist das Europäische im Film? Eine bestimmte Art zu erzählen oder wie Europa selbst nur eine verblassende Idee? Karsten Umlauf diskutiert mit Andrea Hohnen – Nachwuchsfilmexpertin, Nicolette Krebitz – Filmemacherin, Rüdiger Suchsland - Filmkritiker  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg