Kinostart 9.5. Stan und Ollie von Jon S. Baird

Kinostart 9.5. Stan und Ollie von Jon S. Baird

Steve Coogan und John C. Reilly als Stan und Ollie. (Foto: FilmPressKit -)
In den 1930er und 1940er Jahren feierte das Komiker-Duo Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly) als "Stan und Ollie", in Deutschland "Dick und Doof", bahnbrechende Erfolge. FilmPressKit -
1953 gehen sie auf Tournee durch Großbritannien. Ihre besten Jahre als die „Könige der Hollywood-Komödie“ haben sie hinter sich und blicken einer ungewissen Zukunft entgegen. FilmPressKit -
Die Tournee läuft schleppend und die beiden Komiker sind schwer enttäuscht über die weitgehend schlecht besuchten Veranstaltungen. FilmPressKit -
Noch dazu kriselt es bei den einst engen Freunden: Stan würde gerne einen großen Film über Robin Hood machen, Ollie dagegen ist von gesundheitlichen Problemen geplagt. FilmPressKit -
Noch komplizierter wird es, als die Frauen der beiden, Lucille Hardy (Shirley Henderson) und Ida Laurel (Nina Arianda), zur Tour stoßen. FilmPressKit -
Stan und Ollie stehen letztlich vor der Frage, ob sie nach dieser Tour noch ein Duo sein wollen oder getrennte Wege gehen. FilmPressKit -
Für Regisseur Jon S. Baird war Ollies Entscheidung dramaturgisch entscheidend, 1939 den Film „Zenobia“ ohne Stan zu drehen. „Es ist wie eine Ehe zwischen zwei Menschen, die sich lieben. Einer von beiden war in der Vergangenheit untreu“, schildert er. „Dann hat der andere die Möglichkeit, dasselbe zu tun: Wird er es machen?“ FilmPressKit -
STAND