Film

Bildergalerie „Spencer“ von Pablo Larraín

STAND

Charles und Diana sind eigentlich schon getrennt. In der königlichen Familie jagt ein Skandal den anderen. Zu Weihnachten finden sich alle auf Einladung der Queen auf Gut Sandringham ein. Es ist das letzte Weihnachtsfest, das Charles und Diana als Paar verbringen werden. Es wird gegessen, getrunken, gespielt und gejagt. Nach elf Gängen und sieben Outfit-Wechseln trifft Diana eine Entscheidung, die alles verändern wird.

Filmstill (Foto: DCM Filmdistribution)
„Königin der Herzen“, das ist der Ausdruck, der zum beliebtesten Etikett für Prinzessin Diana wurde. Und tatsächlich: Exakt diese Formulierung ist der Schlüssel für das Phänomen der Princess of Wales, die bis zu ihrem Tod am 31. August 1997 die Sehnsüchte und Fantasien einer ganzen Nation, wenn nicht der ganzen Welt befeuerte. DCM Filmdistribution
Regisseur Pablo Larraín fand in Kristen Stewart seine Traumbesetzung: „Kristen Stewart gehört zur Riege der großen Schauspielerinnen unserer Zeit... DCM Filmdistribution
...Sie hat diesen Status erreicht, weil sie etwas mitbringt, was in Filmen sehr wichtig ist: eine Aura des Geheimnisvollen... DCM Filmdistribution
...Kristen kann vieles sein: sehr rätselhaft, sehr verletzlich, aber eben auch sehr stark, und genau das war es, wonach wir suchten.“ DCM Filmdistribution
Ein Jahr nach der Hochzeit mit Prinz Charles wurde Sohn William 1982 geboren, gefolgt von Harry 1984. „Meine Mutter hat mich und meinen Bruder mit Liebe erdrückt,“ konstatiert der Ältere. Dass sie das Leben ihrer Kinder aktiver organisierte als das für die Frau des Thronfolgers üblich war, passt ins Bild. Sie zelebrierte in der Öffentlichkeit ihre Mutterrolle, etwa indem sie den kleinen William auf eine Australien- und Neuseelandtour mitnahm. DCM Filmdistribution
Prinz Charles wird in „Spencer“ von Jack Farthings gespielt. Dem britischen Politiker und Autor Gyles Brandreth zufolge gab Prince Philip dem Paar Diana-Charles im Lauf der Jahre immer wieder Ratschläge per Brief, insbesondere ab Juni 1992, als Diana ein Gespräch platzen ließ, bei dem die Königsfamilie die Eheprobleme der beiden diskutieren wollte. DCM Filmdistribution
Das letzte Weihnachten als Ehepaar erleben Charles und Diana 1991 auf Einladung der Queen auf Gut Sandringham. DCM Filmdistribution
Eigentlich schon getrennt, geben sich Charles und Diana noch einmal als Paar. Es wird gegessen, getrunken, gespielt und gejagt. Nach elf Gängen und sieben Outfit-Wechseln trifft Diana eine Entscheidung, die alles verändern wird. DCM Filmdistribution
Prinz Charles verweigerte Diana angeblich, nach der Scheidung den Titel „Königliche Hoheit“ zu benutzen. Sohn William soll das mit den Worten kommentiert haben: „Keine Sorge Mama, wenn ich König bin, kriegst du ihn zurück.“ DCM Filmdistribution
STAND
AUTOR/IN