Film

„Schachnovelle“ von Philipp Stölzl

STAND

Die „Schachnovelle“ ist das letzte und vielleicht beste Werk von Stefan Zweig. Geschrieben 1942 kurz vor seinem Selbstmord im Exil, findet das Buch eindrückliche Bilder für die Barbarei des NS-Regime. Regisseur Philipp Stölzl macht daraus in seiner Neuverfilmung einen intensiven Psychothriller mit einem grandiosen Oliver Masucci in der Hauptrolle. Der Film startet am 23. September 2021 in den deutschen Kinos.

STAND
AUTOR/IN
SWR