STAND

Film Tatort Wiesbaden: „Die Ferien des Monsieur Murot“ von Grzegorz Muskala

Tatort: Die Ferien des Monsieur Murot von Grzegorz Muskala (Foto: ard-foto s2-intern/extern, hr /  Bettina Müller)
Tatort-Komissar Felix Murot (Ulrich Tukur) macht Ferien im Taunus. Im Restaurant bekommt er eine Haxe serviert, die er nicht bestellt hat. Als er sich fragend umsieht, macht er eine erstaunliche Entdeckung. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller
Ein paar Tische weiter sitzt Walter Boenfeld, ein Automobilverkäufer, der ihm zum Verwechseln ähnlich sieht. Die beiden kommen ins Gespräch und sind sich sofort sympathisch. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller
Nach ein paar Gläsern Wein verlagern die beiden Männer ihre Feier ins Haus Boenfelds, wo Murot am nächsten Morgen in Boenfelds Kleidern erwacht, die er am Vorabend nach einem Saunabesuch angezogen hatte. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller
Murot findet heraus, dass Boenfeld in der Nacht auf der Landstraße totgefahren wurde. Ein paar Stunden zuvor hatte er Murot noch erzählt, dass er fürchtet, seine Frau wolle ihn ermorden. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller
Kurzerhand entscheidet sich Murot dazu, die Identität des Verstorbenen anzunehmen und undercover den Mörder zu finden. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller
Vor allem Boenfelds Frau Monika (Anne Ratte-Polle) fühlt er auf den Zahn. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller
Doch das neue Leben gefällt Murot – er überlegt kurzzeitig, einfach Walter Boenfeld zu bleiben. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller
Seine Assistentin Magda Wächter (Barbara Philipp) hat das falsche Spiel des Ermittlers jedoch längst erkannt und wird ihn nicht so einfach davonkommen lassen. ard-foto s2-intern/extern hr / Bettina Müller

Jeder Tatort mit Kommissar Ulrich Tukur als Felix Murot ist ein Abenteuer für die Zuschauer*innen. Murot ist Spezialist für Abgedrehtes beim Tatort und so verwundert es nicht, dass er bei seinem neuen Fall auf seinen eigenen Doppelgänger – natürlich auch gespielt von Ulrich Tukur – trifft.

STAND
AUTOR/IN