STAND
"Feinde" nach Ferdinand von Schirach von Nils Willbrandt (Foto: ard-foto s2-intern/extern, ARD Degeto)
Auf dem Weg zur Schule wird die zwölfjährige Lisa von Bode (Alix von Heyblom) entführt. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
Ihre Eltern erhalten kurz darauf eine Lösegeldforderung: fünf Millionen Euro in Bitcoins. Für Familie von Bode spielt das Geld keine Rolle - Sie wollen um jeden Preis ihre Tochter zurück. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
Für den erfahrenen Kommissar Peter Nadler (Bjarne Mädel) gibt es schon bald keinen Zweifel, dass der Täter aus dem engeren Umfeld der wohlhabenden Familie kommen muss. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
Als Nadler den Sicherheitsmann Georg Kelz (Franz Hartwig) kennenlernt, sagt ihm seine Intuition: Das ist der Täter. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
Kelz schweigt in allen Vernehmungen und der Ermittler verliert die Nerven. Allein, ohne Zeugen, erzwingt Nadler mit brutaler Gewalt von Kelz den Aufenthaltsort des Mädchens. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
Kelz verspricht dem Kommissar, den Grund seines überraschenden Geständnisses für sich zu behalten. Der Fall landet vor dem Gericht und die Verurteilung scheint reine Formsache. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
Doch Strafverteidiger Biegler (Klaus Maria Brandauer) setzt auf eine hieb- und stichfeste Argumentation, ganz im Sinne des Rechtsstaats. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
Er will aufzeigen, dass der Angeklagte für das Geständnis gefoltert wurde und es daher nichtig ist. Die Schuldfrage spielt für ihn keine Rolle. Er fordert Freispruch und eine Bestrafung des Polizeibeamten. ard-foto s2-intern/extern ARD Degeto
STAND
AUTOR/IN