STAND

Die BBC-Serie „Der Doktor und das liebe Vieh“ war Ende der 1970er Jahre auch bei uns ein Riesenerfolg. Nun überzeugt die Serie in ihrer siebenteiligen neuen Version auf Sky mit freundlich witzigem Charakter. Die Yorkshiredales im Norden Englands strahlen im üppigen Grün, die Menschen sind skurril und die Retro-Kostüme haben in England sogar einen Modetrend ausgelöst.

"Der Doktor und das liebe Vieh" von Andy Hay  (Foto: Pressestelle, Sky Media )
Yorkshire Dales, 1930er Jahre: Der junge Schotte James Herriot (Nicholas Ralph) tritt einen neuen Job als Tierarzt an. Pressestelle Sky Media
Er arbeitet von nun an in der Praxis des exzentrischen Dr. Siegfried Farnon (Samuel West), der den jungen Schotten sehr fordert. Pressestelle Sky Media
Die bodenständigen Bürger*innen misstrauen dem jungen Arzt zunächst noch, ihr Vertrauen muss er sich verdienen. Pressestelle Sky Media
Und auch Dr. Farnon verlangt James Herriot viel ab: Er möchte schon bald sehen, ob Herriot wirklich das Zeug zum Tierarzt hat. Pressestelle Sky Media
Außerdem kommt Herriot immer wieder der Bruder seines Chefs in die Quere. Tristan Farnon (Callum Woodhouse) ist besessen von seiner Arbeit. Pressestelle Sky Media
Eine willkommene Abwechslung bietet die treue Haushälterin Mrs. Hall (Anna Madeley), die sich um das leibliche Wohl der Tierärzte kümmert. Pressestelle Sky Media

Serie Remake mit Wohlfühlfaktor: „Der Doktor und das liebe Vieh“

Die BBC-Serie „Der Doktor und das liebe Vieh“ war Ende der 1970er Jahre auch bei uns ein Riesenerfolg. Nun überzeugt die Serie in ihrer siebenteiligen neuen Version auf Sky mit freundlich witzigem Charakter. Die Yorkshiredales im Norden Englands strahlen im üppigen Grün, die Menschen sind skurril und die Retro-Kostüme haben in England sogar einen Modetrend ausgelöst.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN