STAND

Film „1917“ von Sam Mendes

Filmstill (Foto: Universal Pictures)
April 1917: Der Erste Weltkrieg befindet sich auf seinem grausamen Höhepunkt. In Frankreich belagern sich deutsche und britische Einheiten in den Schützengräben. Universal Pictures
Als die Moral in den Truppen zunehmend schlechter wird, schickt der britische General Erinmore (Colin Firth) zwei seiner Soldaten auf eine gefährliche Reise. Pressestelle Universal
Schofield (George MacKay) und Blake (Dean-Charles Chapman) sollen das zerbombte Land zwischen den Briten und den Deutschen durchqueren und eine Nachricht an ein anderes britisches Bataillon überbringen. Pressestelle Universal
Schaffen die beiden Rekruten es nicht rechtzeitig, wird dieses Bataillon in einen deutschen Hinterhalt tappen und rund 1500 britische Soldaten werden sinnlos ihr Leben verlieren. Pressestelle Universal
Besonders für Blake ist die Mission von großer Brisanz: sein Bruder Leslie kämpft in dem Bataillon, das in den Hinterhalt zu tappen droht. Pressestelle Universal
Regisseur Sam Mendes verdichtet die Ereignisse des Ersten Weltkrieges auf einen einzigen Tag. Der Film, der in einer One-Shot Aufnahme gedreht wurde, stellt die Mission der Soldaten in Echtzeit dar. Pressestelle Universal
STAND
AUTOR/IN