STAND
AUTOR/IN

Spätestens mit der Polit-Serie „Borgen“ hat das Dänische Fernsehen auch bei uns viele Fans gewonnen. Ihr Autor, Jeppe Gjerwig Gram, hat danach an einer neuen Serie geschrieben, in der es um Wirtschaftskriminalität geht: „Follow the Money“. Die dritte Staffel zeigt Arte jetzt im Fernsehen und in seiner Mediathek.

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Schlaflos in Kopenhagen

Schlaflos in Kopenhagen - Polizist Alf quält sich durch die Nacht. In der zweiten Staffel wurde er angeschossen und leidet seitdem an traumatischen Einschlafproblemen.

Filmstill (Foto: Arte)
Thomas Hwan (Alf) Arte

In seiner neuen Abteilung, der Sonderkommission für Drogendelikte, reicht es ihm nicht, einfach ein paar fette Deals platzen zu lassen, er will an die Hintermänner. Und macht sich bei seinen Kollegen damit nicht unbedingt beliebt.

Unerreichtes Vorbild „The Wire“

Man erkennt das große US-Vorbild, die Serie „The Wire“. So viel Tiefgang hat „Follow the Money“ nicht. Der Serie gelingt dennoch ein ernüchterndes Bild einer Gesellschaft, die ein offenes und modernes Image pflegt, dabei aber akzeptiert, dass Kapital und Verbrechen bis zur Unkenntlichkeit miteinander verschmelzen. Und das ist mehr als nur spannende Unterhaltung!

„Follow the Money“ in der Arte Mediathek

Teil 1 ansehen (bis 31.5.2020):

Serie Dreiteiler „Unsere wunderbaren Jahre“ im Ersten und in der ARD Mediathek

Das Erste zeigt den Dreiteiler „Unsere wunderbaren Jahre“ nach dem gleichnamigen Bestseller von Peter Prange. Der Autor erzählt darin von den deutschen Wirtschaftswunderjahren in seiner sauerländischen Heimatstadt Altena. Hauptfiguren der Geschichte sind die drei Töchter des Metallfabrikanten Eduard Wolf, prominent besetzt mit überzeugend gespielt von Elisa Schlott, Vanessa Loibl und Anna Maria Mühe.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Serie ZDF- Dreiteiler „Unterleuten“ nach dem Roman von Juli Zeh

Mit „Unterleuten“ ist Juli Zeh vor vier Jahren ein Bestseller gelungen. Er spielt in dem gleichnamigen fiktiven Dörfchen in Brandenburg. Als dort Windräder gebaut werden sollen, geraten Alteingesessene und Zugezogene aneinander. Das ZDF hat den Roman jetzt mit viel Schauspielprominenz wie Thomas Thieme verfilmt. Die Serie bleibt durch ihr schleppendes Erzähltempo, einlullender Musik und viel beschaulicher Landschaft weit hinter dem Roman zurück.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Corona-Krise begünstigt Streaming-Dienste: Schließung der Kinos bedroht die Filmkultur

„Vielen Kinobetreibern , das gilt für die großen Ketten, ebenso wie für das kleine Kino um die Ecke oder auch das einzige Dorfkino in einer Region, denen geht es schlecht. Die laufenden Kosten fallen weiterhin an und sie haben keine Einnahmen und auch keine Aussicht, wann das überhaupt aufhört,“ sagt Filmkritiker Rüdiger Suchsland in SWR2 am Morgen. Hinzukäme, dass in der jetzigen Situation die Gleichgewichte auf dem breitgestreuten Filmmarkt zwischen Filmen im Fernsehen und Filmen der Streamingdienste verschoben werden würden zugunsten der Streamingdienste und zum Nachteil der Kinos. „Das heißt, die eine Seite der Konkurrenz wird gestärkt. Die Leute, die zuhause sitzen, schließen alle die entsprechenden Abos ab und die andere Seite wird geschwächt. Und das schadet natürlich der Filmkultur in Deutschland extrem,“ so Suchsland. Immer mehr Kinobetreiber kommen unter großen finanziellen Druck, weil wegen der Corona-Krise Filmstarts verschoben und Kinos geschlossen worden sind.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN