Gespräch

Anja Knauer beeindruckt als Obdachlose in SWR-Produktion „Billy Kuckuck – Mutterliebe“

STAND
AUTOR/IN
Silke Arning

Anja Knauer zählt zu den bekanntesten Gesichtern in ARD und ZDF und ist auch immer wieder im Kino zu sehen. Ihren Durchbruch hatte sie mit 24 Jahren in der Märchenkomödie „Küss mich Frosch“, für die Hauptrolle bekam sie eine Emmy-Nominierung, den „Emil“ und den Erich Kästner Fernsehpreis.

Audio herunterladen (13,7 MB | MP3)

Ende September können wir sie nun auch in einer SWR-Produktion erleben – in der beliebten Serie um die Gerichtsvollzieherin „Billy Kuckuck“ spielt sie neben Aglaia Szyszkowitz eine Frau am Rande ihrer Existenz, die obdachlos und schließlich arbeitslos wird. Es ist die Rolle einer vom Leben gebeutelten, einsamen Frau, die Anja Knauer überaus überzeugend und berührend verkörpert.

In SWR2 am Samstagnachmittag spricht sie über diese besondere schauspielerische Herausforderung und ihre persönlichen Erfahrungen bei den Dreharbeiten in Mainz.

Anja Knauer, Billy Kuckuck - Mutterliebe (Foto: Pressestelle, © SWR/FFP New Media GmbH/Jakob Schnetz)
Die beiden Hauptrollen in „Billy Kuckuck – Mutterliebe“: Aglaia Szyszkowitz als Gerichtsvollzieherin Billy Kuckuck und Anja Knauer als Jule Hellwig, die obdachlos wird und fortan in ihrem Auto übernachten muss. Pressestelle © SWR/FFP New Media GmbH/Jakob Schnetz Bild in Detailansicht öffnen
Jule Hellwig verdient ihren Lebensunterhalt mit einem Putzjob, ist aber verschuldet. Da sie der Gerichtsvollzieherin Billy Kuckuck den Zugang zu ihrer Wohnung verweigert, erhebt diese gegen sie einen Vollstreckungsbescheid und lässt ihr Auto pfänden – nicht wissend, dass sie ihr damit das Dach über dem Kopf nimmt. Pressestelle © SWR/FFP New Media GmbH/Jakob Schnetz Bild in Detailansicht öffnen
Als Billy Kuckuck klar wird, in welche schlimme Lage sie Jule Hellwig gebracht hat, setzt sie alle Hebel in Bewegung, um der obdachlosen Frau zu helfen. Pressestelle © SWR/FFP New Media GmbH/Jakob Schnetz Bild in Detailansicht öffnen
Jule Hellwig, die sich lange in ihre innere Einsamkeit zurückgezogen hat, gewinnt nach und nach Vertrauen und schöpft wieder Hoffnung. Pressestelle © SWR/FFP New Media GmbH/Jakob Schnetz Bild in Detailansicht öffnen
Die Schauspielerin Anja Knauer bei den Dreharbeiten am Set. Pressestelle © SWR/FFP New Media GmbH/Jakob Schnetz Bild in Detailansicht öffnen
Am Set von „Billy Kuckuck - Mutterliebe“: Gregor Bloéb (Gunnar), Regisseur Thomas Freundner, Aglaia Szyskowitz (Billy Kuckuck) und Anja Knauer (Jule Hellwig) (V.l.n.r.) Pressestelle © SWR/FFP New Media GmbH/Jakob Schnetz Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
Silke Arning