Film „A rainy day in New York“ von Woody Allen

Film „A rainy day in New York“ von Woody Allen

Filmstill: A rainy day in New York (Foto: Pressestelle, Filmwelt Verleihagentur)
Die junge Ashleigh (Elle Fanning) soll für ihre College-Zeitung den berühmten Regisseur Roland Pollard interviewen. Pressestelle Filmwelt Verleihagentur
Mit ihrer College-Liebe Gatsby (Timothée Chalamet) plant sie rund um das Interview ein romantisches Wochenende in der Stadt. Gatsby freut sich bereits darauf, Ashleigh seine Heimat zu zeigen. Pressestelle Filmwelt Verleihagentur
Bei dem Interview mit Pollard (Liev Schreiber), das eigentlich nur für eine Stunde angesetzt ist, bietet der Regisseur Ashleigh jedoch an, sie zu einem Screening seines neuesten Films zu begleiten. Pressestelle Filmwelt Verleihagentur
Zusammen mit Pollard und dessen Drehbuchautor Ted Davidoff (Jude Law) gerät Ashleigh in allerhand unerwartete Situationen. Pressestelle Filmwelt Verleihagentur
Ihren Freund Gatsby, der sie immer wieder anruft und verzweifelt auf sie wartet, muss sie dagegen vertrösten. Pressestelle Filmwelt Verleihagentur
Als Gatsby auf Chan (Selena Gomez), die kleine Schwester seiner Ex-Freundin, trifft, verändert sich für ihn alles. Am Ende eines regnerischen Tages scheint für das junge Paar nichts mehr zu sein, wie es mal war. Pressestelle Filmwelt Verleihagentur
„A rainy day in New York“ ist Woody Allens Version einer altmodischen Hollywood-Romanze: „Ich habe solche Filme immer geliebt und finde sie wundervoll“, sagt er. „Mein Film ist eine Liebesgeschichte, und der Gedanke, sie vor der romantischen Kulisse eines verregneten New Yorks zu erzählen, fand ich enorm ansprechend.“ Julien Warnand
STAND