Festival des deutschen Films Michael Kötz: Manchmal ist es schön, im falschen Film zu sein

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Beim 15. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen unterscheidet Leiter Michael Kötz zwischen "klassisch", "stilbewusst" und "eigenwillig erzählten" Filmen.

Letztlich seien das Unterscheidungen, wie sie auch ein Programmdirektor im Fernsehen treffen müsse, so Kötz, der 1992 die Leitung des Internationalen Filmfests Mannheim-Heidelberg übernahm und seit 2005 auch Direktor des Festivals des deutschen Films in Ludwigshafen ist.

Eine Garantie für den Publikumserfolg sei das natürlich nicht. Deshalb habe er im Programm ironisch angemerkt, es könne ja auch schön sein, mal im falschen Film zu sitzen.

AUTOR/IN
STAND