Bitte warten...

Über das Eröffnungskonzert Eklat!

Der Komponist Johannes Kreidler mit einer Protestaktion gegen die Orchesterfusion

Das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg hatte bereits Platz genommen, die Instrumente gestimmt und war bereit für das erste Stück der diesjährigen Musiktage, "My my Country" des Tschechen Martin Smolka. Doch statt des erwarteten Dirigenten des Abends, Rupert Huber, sprang der Komponist Johannes Kreidler auf die Bühne der Baar-Sporthalle, riss erst einem Cellisten des Orchesters dessen Cello, dann einer Geigerin deren Violine aus den Händen, setzte sich auf einen Stuhl am Bühnenrand und begann, die Instrumente an den Saiten zu verknoten. "Dies ist noch nicht Smolka", gab er dem erstaunten Publikum per Mikrofon zu verstehen.

Ergebnis seines Werkens: ein Kreuz, besser eine Kreuzung aus beiden Instrumenten, von Kreidler als "Fusion zweier Klangkörper" bezeichnet. Dieses emporhaltend, protestierte der 1980 geborene Komponist nun gegen die beschlossene Fusion der beiden SWR-Orchester, flankiert von einer Flugblattaktion junger Leute und dem Applaus der Publikumsmehrheit. Schließlich zertrümmerte Kreidler seine Skulptur, die offensichtlich aus minderwertigen Instrumenten bestand, ganz im Stile berühmter Rockmusiker, und verschwand.

Festivalchef Armin Köhler ergriff nun seinerseits das Wort und appelierte an die Besucher, sich fortan auf die Werke des Abends zu konzentrieren. Darauf folgte tatsächlich der Auftritt Rupert Hubers, und die Halle erlebte die Uraufführung von Smolkas "My my Country". Als aufmerksamen Zuhörer in der letzten Reihe konnte man Kreidler entdecken, der selbst mit einer Installation und einer Uraufführung bei den Musiktagen verteten war. In seinem Blog ließ Kreidler später wissen, er habe diese Aktion "im Auftrag der Gesellschaft für Neue Musik gegen die Fusionierung der beiden SWR-Sinfonieorchester konzipiert und ausgeführt".

Vor Ort

Donaueschinger Musiktage

Amt für Kultur, Tourismus und Marketing Donaueschingen
Karlstraße 58
78166 Donaueschingen
Tel +49(0)771 857266
Fax +49(0)771 857228