Bitte warten...

Orchester/Streichquartett/Zwölfteltonpianos

Veranstaltung

Datum:
Sonntag, 17. Oktober 2010
Beginn:
17 Uhr
Ort:
Donauhallen, Mozart Saal

James Saunders
Geometria situs
für Orchester Uraufführung
Kompositionsauftrag des SWR

Pascal Dusapin
Quatuor VI "Hinterland"
Hapax für Streichquartett und Orchester Deutsche Erstaufführung
Kompositionsauftrag des SWR, Luzerner Sinfonieorchester und Wien modern

Ivan Wyschnegradsky
Arc-en-ciel 1/2
für sechs im Zwölfteltonabstand gestimmte Flügel Uraufführung/Deutsche Erstaufführung

Streichquartett und Orchester – Introversion und Extraversion, Intimität und Öffentlichkeit: Pascal Dusapin differenziert die beiden erst im 20. Jahrhundert sich annähernden antipodischen Strategien in seiner für Luzern, Donaueschingen und Wien entworfenen Komposition neu aus. Referenzwerk der Gattung ist Schönbergs Bearbeitung von Händels Concerto grosso, op. 6 Nr. 7. Dass Georg Friedrich Haas seine neue Komposition für die Musiktage ebenso „Concerto grosso“ überschreibt, ist gewiss reiner Zufall. Sein Konzentrat ist ohnehin nicht der lineare vierstimmige Satz, sondern das mikrotonale Gewebe aus sechs im Zwölfteltonabstand gestimmten Flügeln, deren Stimmung auf Ivan Wyschnegradskys Komposition „Arc-en-ciel“ zurückgeht. Zu hören sein wird die Deutsche Erstaufführung der ersten Version und die Uraufführung der unvollendeten zweiten, dieses sich dem Ultrachromatischen nähernden sechsstimmigen Klavierwerkes.