SWR2 Feature

Zwischen Patientenwohl und Ökonomie – Krankenhäuser unter Druck

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (101,1 MB | MP3)

Vor 1985 war es untersagt, mit Kliniken Gewinne zu erzielen. Seither wurden die Gesetze gelockert und das Gesundheitswesen auf Marktvernunft getrimmt.

Ab 2005 gilt an den deutschen Krankenhäusern ein neues Abrechnungssystem, statt Festbeträgen pro Krankenhaustag werden Diagnosen pauschal vergütet (Fallpauschalen) – nach der Faustregel: je höher der Aufwand, desto mehr Geld fließt.

Das heißt, der Druck auf die Kliniken steigt. Dass Krankenhaus-Ärzte ihre Patienten heilen und gleichzeitig mit ihnen Gewinne erzielen sollen, erleben viele als unlösbaren Konflikt – auf Kosten gleichermaßen des schlechtbezahlten Pflegepersonals wie der Patienten.

Aktivisten von Bündnis Klinikrettung protestieren in Berlin (Foto: imago images, Rolf Zöllner)
Unterschriftenübergabe an den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Aktive vom Bündnis Klinikrettung forden den Stopp von Klinikschließungen. Berlin, 27.012021 Rolf Zöllner

Werden Arzttermine zum Luxus?

Zu Corona-Zeiten und auch sonst sind wir darauf angewiesen, dass unser Gesundheitssystem funktioniert. Nur: Der Ärztemangel wird immer mehr zum Problem. Gleichzeitig werden die Menschen immer älter und brauchen mehr Hilfe. Was tut die neue Bundesregierung für eine bessere medizinische Versorgung?  mehr...

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

SWR2 Feature | das ARD radiofeature Über den Umgang mit Sterbenskranken

Ärztliche Kunst versucht den Zeitpunkt des Todes immer weiter hinauszuschieben. Nur wie weit geht das? Und wo sind die Grenzen?  mehr...

SWR2 Feature SWR2

Medizin Wie gut ist unser Gesundheitssystem? – Lehren aus der Corona-Krise

Für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist das deutsche Gesundheitssystem bestens auf eine zweite Corona-Welle vorbereitet. Weil aus der ersten vieles gelernt wurde. Aber stimmt das? Von Martina Keller  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN