SWR2 Essay

Über die Tonkunst in Krisenzeiten – eine Ernüchterung

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (53,1 MB | MP3)

Weit über einhunderttausend Veranstaltungen sind coronabedingt ausgefallen und was allmählich wieder stattfindet, leidet unter einer Beschränkung: bei der Zahl der Mitwirkenden, der Hörer*innen, der zeitlichen Dauer oder der Perfektion des Spiels.

Wie "systemrelevant" ist die Tonkunst überhaupt, fragt diese Sendung, welche Chancen könnte die Reduktion bieten, was wäre nach einem "Neustart" in der Musik erhaltenswert und was verzichtbar?

Außerdem wird gezeigt, wie Schubert die "Unvollendete" hätte vollenden können - wäre er nur sparsamer mit seinen Mitteln umgegangen.

Musikpodcast #Zusammenspielen – freie Musiker*innen bei SWR2

Konzerthäuser, Opernstudios und die großen Festivals haben es während der Corona-Krise schwer - aber am schwersten trifft es freie Musiker*innen. Deshalb haben wir über 60 freie Musiker*innen und Ensembles aus Klassik und Jazz eingeladen, einen Tag lang für eine Aufnahme zu uns in die Tonstudios zu kommen: für einen Podcast mit seltenem, bisher unbekanntem Repertoire, mit Stücken, die ihnen besonders am Herzen liegen und mit Gesprächen in jeder Folge.  mehr...

Kultur-Update: Zweite Corona-Welle Bund und Länder verlängern Teil-Lockdown: Kultureinrichtungen bleiben bis Ende Januar geschlossen

Geschlossene Bühnen, Kinos und Konzertsäle, verwaiste Museen, Kunsthallen und Clubs. Die Kulturbranche ist von den Corona-Maßnahmen besonders hart getroffen. Trotz der zugesagten finanziellen Unterstützung fürchten viele Kulturschaffende um ihre Existenz, fordern mehr Anerkennung und bessere Arbeitsbedingungen oder klagen gegen die Schließungen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN