STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (104,4 MB | MP3)

Trotz vieler neuer Gesetze seien die Grundprobleme des Finanzsystems ungelöst, findet Gerhard Schick. Um das zu ändern, stieg der Grünen-Politiker aus dem Bundestag aus und stellte sich an die Spitze der Bürgerbewegung Finanzwende.

Mit Aufklärung der Bürger, Aufdeckung von Missständen und Klagen gegen Akteure will die Organisation das Finanzsystem umgestalten. Schick kämpft heute als Aktivist für sichere Spareinlagen, eine Finanztransaktionssteuer oder gegen die Facebook-Währung Libra.

Gelingt dem Aktivist, woran der Oppositionspolitiker scheiterte?

Gespräch Bürgerbewegung für ein anderes Finanzsystem

Warum Gerhard Schick seinen Sitz im Bundestag aufgab
Moderation: Bernd Lechler
Redaktion: Fabian Elsäßer  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Gerhard Schick, Ex-Politiker der Grünen Gründete mit "Finanzwende" neue Bürgerbewegung

"Der Mann ist uns gewaltig auf die Nerven gegangen!" Das sagt ein hochkarätiger deutscher Banker und es ist als Kompliment für den Mann gemeint, der Ende vergangenen Jahres aus dem Bundestag ausgeschieden ist. Viele Jahre war Gerhard Schick der finanzpolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, geschätzt und gefürchtet über Parteigrenzen hinweg. Jetzt ist er der Vorstand einer neuen Bürgerbewegung namens "Finanzwende", die sich als Gegengewicht sieht zur Allianz aus Banken, Wirtschaft und Politik.  mehr...

Ex-Politiker der Grünen Gerhard Schick

Gründete mit "Finanzwende" eine neue Bürgerbewegung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN