STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (102,4 MB | MP3)

Er war der Shootingstar der Demokraten. Micheil Saakaschwili wurde als Wortführer der Rosenrevolution 2003 Präsident des postsowjetischen Georgiens. Er gab den Reformer, verzettelte sich, führte einen Krieg, überschritt die Grenze zum Größenwahn. Am Ende wurde er mit Haftbefehl gesucht und in Abwesenheit verurteilt.

Er war in die USA geflüchtet, kehrte später nach Europa zurück und wurde Gouverneur von Odessa in der Ukraine und scheiterte auch dort. Inzwischen ist er heimatlos. Die Autoren begleiten den Weg Saakaschwilis seit der Rosenrevolution.

Leben Auf der Liste - Im Visier der Rechtsradikalen

Çem Özdemir steht ganz oben auf einer Feindes-Liste rechtsradikaler Gruppen. Aber auch tausende weniger bekannte Menschen sind gelistet. Wie gehen sie mit der Bedrohung um? Von Ulli Lant  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Weil er zugeschlagen hat Männer im Sensibilisierungs-Training

Häusliche Gewalt geht oft von Männern aus, weil sie zuschlagen. In Tübingen können sie sich einem Gewalt-Sensibibilisierungs-Training unterziehen. Autor Eckhard Rahlenbeck war dort.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Feature Mannsein für Anfänger - Abenteuer mit Männerrechtlern

Sie fühlen sich diskriminiert. Als Männer. Gegenüber Frauen. Männerrechtler erklären den Mann zum unterdrückten Geschlecht. Wie kommen sie darauf? Schwer zu sagen. Vor allem, wenn sie nicht mit Frauen reden wollen.  mehr...

SWR2 Feature am Sonntag SWR2

STAND
AUTOR/IN