SWR2 Essay

Russland – Von Krieg, der Liebe und gescheiterter Revolution

STAND

Ein Erklärungsversuch von Wladimir Kaminer

Noch vor kurzem konzentrierten sich meine Landsleute auf ihre Alltagssorgen. Nun werden sie aus dem Fernseher jeden Abend aufs heftigste angeschrien. Ich höre diese Schreie sogar in Berlin, im russischen Fernsehprogramm meiner Mutter. Mehrmals erkundigte sich Mamas Nachbar bei mir, ob in der Wohnung meiner Mutter irgendwelche Russen umgebracht werden. Das ist bloß Propagandafernsehen, antworte ich. Seit der russischen Annexion der Krim 2014, die dem Krieg in der Ukraine den Weg frei machte, rätseln alle was mit dem Mütterchen Russland los sei, wohin die alte Dame reitet. Das wollen mit unserer Sendung erkunden.

STAND
AUTOR/IN
SWR