STAND
AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
22:03 Uhr
Sender
SWR2

"Die Zukunft wird Jean Améry zu den Gründungsvätern der Bundesrepublik zählen", schrieb Michael Rutschky 2008.

Und in der Tat: Dessen Überlegungen zum "Ressentiment" gegenüber den Deutschen gehören zu den wichtigsten Texten der "Aufarbeitung" der NS-Zeit.

1966 schreibt Améry gegen einen Geisteszustand an, der sich von den "Schrecken der Vergangenheit" zu lösen schien. Für Améry war das "Ressentiment" eine praktikable Haltung, um die Deutschen vor einer Bagatellisierung oder gar Verleugnung des Nationalsozialismus zu bewahren.

Nicht vergessen. Keine leeren Floskeln der Entschuldigung. Schlussstrich? Niemals.

(Produktion 1966)

Es liegt kein Manuskript zur Sendung vor.

Buchkritik Matthias Bormuth - Die Verunglückten

Wenn der Tod Rätsel aufgibt. Matthias Bormuth erkundet was Ingeborg Bachmann, Uwe Johnson, Ulrike Meinhof und Jean Améry miteinander verbindet.
Rezension von Holger Heimann.

Berenberg Verlag
ISBN: 978-3946334620
248 Seiten
25 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

SWR2 Essay Die Tortur

Was bewirkt Folter? Jean Améry schreibt darüber in einem Essay von 1965.  mehr...

SWR2 Essay SWR2

STAND
AUTOR/IN