SWR2 Essay

Meme und Musik

STAND

Hat die Musik ihr Higgs-Teilchen gefunden?
Von Herbert Köhler

Immer geht es um den ersten Impuls. Die Biologie hat ihr Gen, die Elementarteichenphysik ihr Higgs-Boson, die Kosmologie den Urknall. Und die Musik? Hat auch sie ein generatives Element, aus dem sich alles Folgende ableiten lässt? Gibt es also ein bestimmbares, musikalisches Elementarteilchen als Agens für eine kulturelle Evolution? Seit den 1970er-Jahren geistert nun ein schillernder Begriff im Kulturdiskurs herum: das Mem. Richard Dawkins behauptete: Was der Genotyp für die Biologie, könnte der Memotyp für die Kultur sein. Der Essay fragt nach dem Potential der Memetik für das Verständnis von Musik.

STAND
AUTOR/IN
SWR