STAND
AUTOR/IN

Im fertigen Produkt eines Unternehmens stecken meist viele Produkte von Zulieferern, an denen Menschen aus aller Welt gearbeitet haben, oft für Hungerlöhne und unter gefährlichen Bedingungen.

Audio herunterladen (100,9 MB | MP3)

Bislang können deutsche Unternehmen für diese Arbeitsbedingungen nicht zur Verantwortung gezogen werden. Das soll ein deutsches Lieferkettengesetz jetzt ändern.

Was ist von der Idee zu halten? Der Streit darüber spaltet Politik und Wirtschaft. Der Autor folgt einer Lieferkette in der Textilindustrie von Asien bis ins politische Berlin.

Aktuell Streit um Lieferkettengesetz

Laura Koppenhöfer  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Gesetze Schutz von Mensch und Natur: NGOs fordern Lieferkettengesetz

Menschenrechts- und Umweltorganisationen prangern an, dass der Verkauf und die Verwendung von bestimmten Pflanzengiften der Firma Bayer in Ländern außerhalb der EU erlaubt ist. Die Organisationen fordern ein Lieferkettengesetz, das klarere Regeln bringen soll.  mehr...

Leben Moderne Sklavenarbeit

Yvan Sagnet aus Kamerun wurde in Italien Tomatenpflücker: 14 Stunden am Tag für einen Hungerlohn, unwürdige Unterkünfte, mafiöse Mittelsmänner. Er entschied sich, dagegen zu kämpfen. Von Dorothea Marcus  mehr...

SWR2 Leben SWR2

SWR2 Leben Bittersüß: Jugendliche Arbeiter auf Zuckerrohrfeldern

Jugendliche Arbeiter auf Zuckerrohrfeldern
Von Andreas Boueke  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN