Essay

Fanta Finito – Versuch über Fürsorge und Sucht

STAND
AUTOR/IN
Lisa Krusche

Audio herunterladen (48 MB | MP3)

Manche Nächte wollen nie enden. So wie die, in der unsere Autorin ihren alkoholkranken Vater ins Krankenhaus einliefert.

Ihnen begegnen Härte und Milde und sie erleben die Verletzlichkeit, die darin liegt zu helfen und auf Hilfe angewiesen zu sein.

Die Autorin erzählt von dem Mut ihres Vaters sich gegen die Sucht zu entscheiden und denkt in dem Essay über die Voraussetzungen von Fürsorge nach. Welche Möglichkeiten von Heilung gibt es in einem Gesundheitssystem, das auf Profit ausgelegt ist? Was bedeutet es, Angehörige einer kranken Person zu sein und sie auf dem Weg der Genesung zu begleiten?

Kein Manuskript erhältlich

Psychologie Selbsthilfegruppen – Was bringt der Austausch unter Betroffenen?

Während die medizinische Fachwelt die Selbsthilfe lange skeptisch beäugte, wird sie heute als vierte Säule im Gesundheitswesen immer weiter gestärkt.

SWR2 Wissen SWR2

Essay Oliver Martin: Nüchternsein - Eine Liebesgeschichte

Alkohol gehörte bisher zum Alltag des Autors, aber die eigenen Trinkgewohnheiten und die seines Umfeldes werden ihm zunehmend suspekt. Er beschließt eine Trennung auf Zeit.

SWR2 Essay SWR2

Gesundheit Therapien bei Alkoholsucht – Kontrolliertes Trinken statt Abstinenz

Lange galten absolute Abstinenz und Verhaltenstherapie als einzige Wege aus der Alkoholsucht. Hilfreicher sind für viele Menschen aber Ansätze wie "kontrolliertes Trinken" oder Medikamente gegen Rückfälle.

SWR2 Wissen SWR2

Feature Kalter Entzug – Die Angst vor dem Schmerz der Erinnerung

Der Erzähler begibt sich in eine Berliner Suchtklinik, weil sein familiäres Umfeld ihm das nahegelegt hat. Er schreibt auf was er hört und sieht. 15 Tage lang…

SWR2 Feature SWR2

STAND
AUTOR/IN
Lisa Krusche