STAND

17 Fragmente einer Reflexion über das Radikale
Von Christian Schüle

Erregung, Schamlosigkeit und Gigantismus, Maßlosigkeit, Überschreitung und gestörte Affektkontrolle - der Exzess ist die Software einer Gesellschaft, die sich auf beispiellose Weise in Spektakeln, Shitstorms und Superlativen zum Ausdruck bringt. Der wachsende Widerstand gegen die permanente Dramatisierung ist ebenso exzessiv: die Askese. Statt auf höhere Spiritualität durch Verzicht zielt sie auf Optimierung durch Effizienz. Exzess und Askese sind die einander entgegengesetzten Kultformen derselben Religiosität in der späten Moderne. Das führt in besorgniserregendem Maße zu einer allseitigen Radikalisierung.

STAND
AUTOR/IN