Demonstration am Platz der Republik, Jerewan, Armenien (Foto: SWR, Privat - Daniel Guthmann)

SWR2 Feature Armeniens Stunde Null

Innenansichten der "Samtenen Revolution"
(Produktion: SWR/WDR/DLF)

Dauer

Die Geschichte der armenischen Revolution beginnt im Frühjahr 2018 mit friedlichen Protesten weniger Oppositioneller, die schließlich zum freiwilligen Rücktritt der alten Regierung führt. Dass der Revolutionsführer Nikol Paschinjan anschließend zum Premierminister gewählt wird, entfacht unter den Armeniern eine kaum ermessliche Aufbruchsstimmung. Sie hoffen darauf, nun endlich eine bessere Zukunft für ihr Land mitgestalten zu können. Doch wird es Paschinjan gelingen, seinen überraschenden Sieg in konkrete Politik umzumünzen und substanzielle Reformen einzuleiten? Das Feature begleitet die Armenier über ein Jahr hinweg auf ihrem Weg in eine neue Gesellschaft.

AUTOR/IN
STAND