Von Ermittlern beschlagnahmte 165tausend Euro Bargeld aus organisierte Rauschgifthandel (Foto: Imago, Rainer_Droese)

SWR2 Feature | das ARD radiofeature Die Libanon Connection

AUTOR/IN

Über Geldwäschenetzwerke, Drogenkartelle und Terroristen

Der Kokainhandel boomt und Kriminelle bewegen Milliardengewinne rund um den Globus, damit südamerikanische Kokainkartelle an das Geld kommen, das sie vor allem in Europa und in den USA verdienen.

Doch Geldwäsche ist für kriminelle Banden zunehmend ein Problem, weil Banktransfers immer stärker überwacht werden.

Seit Jahren warnen US-amerikanische Drogenfahnder davor, dass derartige Netzwerke zunehmend vom Libanon aus gesteuert werden. Und zwar im Auftrag und unter Leitung der Hisbollah, so die Vermutung.

Die Akten des enttarnten "Cedar"-Netzwerks zeigen, dass auch Deutschland im Fokus libanesischer Geldwäschenetzwerke steht.

(Produktion: NDR 2019)

AUTOR/IN
STAND