STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Häusliche Gewalt gegen Frauen hat in der Pandemie zugenommen. Die Dramatikerin Mahin Sadri und der Regisseur Amir Reza Koohestani haben diese Entwicklung in ihre Weitererzählung von Georg Büchners Stück „Woyzeck“ einfließen lassen. Für die Livestream-Inszenierung „Woyzeck interrupted“ am Deutschen Theater Berlin collagieren sie aktuelle Gewaltmeldungen mit Zitaten aus Büchners Drama von 1836 und der Geschichte eines Paares im Lockdown. Für SWR2-Kritikerin Ina Beyer zeigte die Premiere am 19. Dezember eine „ganz eigene Streamästhetik“, und läute eine „neue Qualität von digitalem Theater ein“.

„Woyzeck Interrupted“ von Amir Reza Koohestani und Mahin Sadri: Streaming-Premiere am 19. Dezember 2020, weiterer Streaming-Termin am 28. Dezember. Bühnenpremiere voraussichtlich 2021.

Bühne Rätselhafter Selbstmord: „Marienplatz“ als Online-Premiere am Residenztheater München

Mitten auf dem Münchner Marienplatz zündete sich 2017 ein Mann selbst an – bis heute sind die Motive für diese Selbstverbrennung unklar. Der polnische Dramatiker Beniamin M. Bukowski hat die Tat nun in einem Stück für das Münchner Residenztheater verarbeitet. Für SWR2 Kritiker Christoph Leibold zwar in der gefilmten Version „gekonnt ins Bild gesetzt“, dennoch wirke sie doch wie „ein Preview, das neugierig macht auf die eigentliche Premiere“ – eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

SWR2 Jahresrückblick Das waren die Highlights und Aufreger im Kulturjahr 2020

Kaum ein Bereich unseres Lebens ist Ende 2020 noch so wie zu Beginn des Jahres. Die Corona-Pandemie hat alles auf den Kopf gestellt. Hoffte die Kultur noch im Sommer auf einen Spielbetrieb unter Hygienebedingungen, mussten alle Veranstaltungen mit dem Lockdown ab November eingestellt werden. Was waren die größten Aufreger und Katastrophen, was die schönsten Höhepunkte und Hoffnungsschimmer in Literatur, Theater und Musik, in der Kunst, im Film und im Hörspiel? SWR2 blickt zurück auf das unvergleichliche Kulturjahr 2020.  mehr...

Gespräch Häusliche Gewalt: Stuttgarter Künstlerkollektiv Citizen.Kane organisiert Online-Gesprächsreihe

„Häusliche Gewalt ist oft mit der Überlegung verbunden: Das kann uns nicht treffen“, beschreibt Christian Müller vom Stuttgarter Künstlerkollektiv Citizen.Kane den Ansatz ihrer Arbeit am Projekt „KEINFAMILIENHAUS“. Darin greifen die Künstler*innen das Tabuthema auf, die geplanten Veranstaltungen in einem Degerlocher Einfamilienhaus müssen allerdings Corona-bedingt ins Internet ausweichen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Diskussion Wie bekämpft man häusliche Gewalt?

Es diskutieren: Antje Joel - Journalistin und Autorin, Dr. Monika Schröttle - Soziologin, Leiterin der Forschungsstelle „Geschlecht, Gewalt, Menschenrechte“ an der Universität Erlangen-Nürnberg, Anja Steingen - Psychologin, Fachstelle für Gewaltprävention der Arbeiterwohlfahrt Köln  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN