Schillertage Mannheim

„Wounds are forever“ am Nationaltheater Mannheim: Sivan Ben Yishai seziert (die Vergangenheit und) das eigene Herz

STAND
AUTOR/IN

Das Stück von Sivan Ben Yishai handelt von Sivan Ben Yishai – der sprechende Untertitel „Selbstportrait als Nationaldichterin“ macht es deutlich: Als eine Art jüdische Superheldin reist sie auf einem deutschen Schäferhund durch die Zeit, ins Jahr 2014 in den Gaza-Krieg, 1938 nach Nazi-Deutschland, 1944 in die Sowjetunion, 1948 zur Gründung des Staates Israel.

Audio herunterladen (4,7 MB | MP3)

Dabei versucht Ben Yishai, die 2019/2020 Hausautorin am NTM war, die Geschichte neu oder anders zu schreiben – so entkommt die Protagonistin zum Beispiel der Verfolgung durch die Deutschen auf fantastische Art und Weise.

Dennoch bleiben die Wunden der Vergangenheit bestehen – was vor allem durch die Kostüme klar wird: Die Schauspieler*innen tragen Ganzkörperanzüge, die im Aussehen stark an Fleisch erinnern — ähnlich wie in der „Körperwelten“-Ausstellung.

SWR2 Kritiker Daniel Stender findet diese Kostüme ekelhaft, aber thematisch passend – alles weitere, die Inszenierung von Marie Bues, der Auftritt von Samuel Koch und auch der Auftritt der Autorin selbst seien großartig.

Weitere Aufführungen von „Wounds are forever (Selbstportrait als Nationaldichterin)“ sind für den 24.6.2021 als Übertragung im NTM-Park geplant und am 26.6.2021 online.

Bühne Akt der Selbstermächtigung – Jeanne d’Arc als Instagram-Performance bei den Schillertagen Mannheim

Unter dem Pseudonym _jeanne_dark_ ist die 16-jährige Jeanne auf Instagram aktiv. Das neue Schuljahr hat schlecht für sie begonnen. Ihre Mitschüler*innen posten ständig Fotos unter dem Hashtag #alte-jungfer von ihr. Eine hoch spannende Instagram-Performance als Gastspiel aus Frankreich bei den Schillertagen am Nationaltheater Mannheim.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Kurzfilmserie „Geisterspiele“ des Regisseurinnen-Kollektivs „HFS_Ultras“ bei den Schillertagen Mannheim

Das Regisseurinnen-Kollektiv „HFS_Ultras“ hat für die Schillertage Mannheim die Kurzfilmserie „Geisterspiele“entwickelt, die sich inhaltlich zwischen Schiller, der Fußball-EM, Bier, der Pandemie, Liebe und Feminismus bewegen. Theresa Thomasberger hat dazu den Film „Nänie“ beigesteuert, da sie in  Pandemie viel über Schillers Gedicht „Nänie“ nachgedacht habe.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Mannheim

Schillertage 2021 SWR2 Forum bei den 21. Schillertagen am Nationaltheater Mannheim: „Zusammen“

Das Nationaltheater Mannheim lädt vom 17. bis 27. Juni 2021 unter dem Motto „Zusammen“ zur 21. Ausgabe der Internationalen Schillertage. Viele Angebote werden digital stattfinden und vor Ort gibt es mit dem „NTM Park“ eine exklusiv errichtete Rauminstallation vor dem Theatergebäude. Auch das SWR2 Forum ist mit mehreren Diskussionen dabei.  mehr...

STAND
AUTOR/IN