STAND
AUTOR/IN

„Stuttgart. Ein Traum“ – Unter diesem Titel begibt sich eine besondere Schauspieltruppe auf eine szenische Stadterkundung, an einem magischen Ort: In der Rotunde der Staatsgalerie Stuttgart - sozusagen im Kessel Stuttgarts.

Ensemble „Stuttgart. Ein Traum” – Eine szenische Stadterkundung von Klaus Hemmerle und Christian Schönfelder in der Rotunde der Staatsgalerie (Foto: Foto: Martin Sigmund)
Ensemble „Stuttgart. Ein Traum” – Eine szenische Stadterkundung von Klaus Hemmerle und Christian Schönfelder in der Rotunde der Staatsgalerie Foto: Martin Sigmund

Unter freiem Himmel begegnen junge Schauspielstudent*innen – Seite an Seite mit Profis der Schauspielbühnen Stuttgart - berühmten Geistern der Vergangenheit. Beispielsweise dem Erbauer der Staatsgalerie, dem Architekten James Stirling, der beliebten Opernsängerin Anna Sutter oder dem Dichter Eduard Mörike.

Anna Caterina Fadda in „Stuttgart. Ein Traum” – Eine szenische Stadterkundung von Klaus Hemmerle und Christian Schönfelder in der Rotunde der Staatsgalerie (Foto: Foto: Martin Sigmund)
Anna Caterina Fadda in „Stuttgart. Ein Traum” – Eine szenische Stadterkundung von Klaus Hemmerle und Christian Schönfelder in der Rotunde der Staatsgalerie Foto: Martin Sigmund

Alle gemeinsam, Jung und Alt, tot und lebendig, sind sie auf der Suche nach Antworten auf ewige Fragen: Wie wollen wir leben? Wie leben wir in unserer Stadt?

Bühne Staatsoper Stuttgart lädt zum musikalischen Spaziergang um den Fernsehturm

Unter dem Titel „Wenn die Bäume träumend lauschen“ lädt die Staatsoper Stuttgart in den Bopserwald unterhalb des Fernsehturms. Mit einer Reihe musikalischer Darbietungen für Flaneure wird der Forst belebt, in dem einst Friedrich Schiller seinen Freunden „Die Räuber“ vorlas. “In diesem Wald schwingen Klassik und Romantik immer mit“, so Dramaturgin Julia Schmitt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bühne Verdis „Rigoletto“ bei den Brengenzer Festspielen – Der Clown kommt auf die Seebühne zurück

Am 21. Juli 2021 starten am Bodensee die Bregenzer Festspiele, nachdem sie im letzten Jahr coronabedingt ausfallen mussten. Fast 30 Mal wird Verdis „Rigoletto“ auf der Seebühne aufgeführt. Die Oper mit dem riesigen Clownkopf als Bühnenbild war bereits 2019 ein großer Erfolg.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Nibelungenfestspiele – Lukas Bärfuss über Luther als Katalysator des Reformationszeitalters

Zum 500. Jahrestag des Wormser Reichstags zeigen die Nibelungenfestspiele 2021 ein Stück des Schweizer Autors Lukas Bärfuss über Martin Luther. „Jede Zeit sucht sich ihren Katalysator und Luther war dieser Katalysator“, sagt Bärfuss im SWR2 Gespräch.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN