Bühne

„Verlasst das Theater nicht!“: In „Voices of Europe“ sprechen Regisseure wie Kirill Serebrennikov über ihre Arbeit in der Pandemie

STAND
AUTOR/IN

Wie geht es den Theaterregisseurinnen und -regisseuren in der Pandemie? Haben sie Visionen für die Zeit nach Corona? Haben sie Ängste, Hoffnungen, Ideen? Unter dem Titel „Voices of Europe“ geben Kirill Serebrennikov, Maryna Davydowa, Simon McBurney und viele andere online Auskunft, im Rahmen der Lessingtage 2021 vom Hamburger Thalia Theater, die in diesem Jahr als Streaming-Festival stattfinden.

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

Der Gesprächsreigen "Voices of Europe“ steht am 21. Januar auf dem Streaming-Spielplan des Thalia Theaters. Ab 19 Uhr bis Mitternacht können Sie ihn hier kostenlos aufrufen.

Gespräch „Lessingtage“ in Hamburg — Theatertreffen lädt zum digitalen Austausch

Wir wollen uns das Analoge zurückerobern“, sagt der Intendant des Hamburger Thalia-Theaters, Joachim Lux, zu Beginn „Lessingtage“ in Hamburg in SWR2. Das Theatertreffen kann Corona-bedingt nur digital stattfinden. Um dennoch einen Austausch zu ermöglichen, gebe es das Angebot, sich digital auf der „europäischen Couch“ zu treffen, um gemeinsam das Streaming der Aufführungen zu genießen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bühne Livestream-Premiere der Münchner Kammerspiele: Die „Gespenster“ der Familie Mann

Die Geschwister Erika und Klaus Mann waren so etwas wie die Influencer*innen der 1920er Jahre: jung, klug und prominent. Immerhin war ihr Vater der berühmte Schriftsteller Thomas Mann. Erika und Klaus schafften es allerdings nie, aus dem Schatten des berühmten Vaters heraus zu treten. Das Theater-Kollektiv „Raum + Zeit“ widmet dieser Familienkonstellation an den Münchner Kammerspielen eine digitale Inszenierung: „Gespenster – Erika, Klaus und der Zauberer“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Corona-Krise Überbrückungshilfen für Kulturinstitutionen in Baden-Württemberg – funktioniert das?

Ein Ende des derzeitigen Corona-Lockdown ist nicht in Sicht, auch die Kulturinstitutionen bleiben geschlossen. Viele Theater und Museen in Baden-Württemberg sind daher angewiesen auf Überbrückungshilfen von Bund und Land. Aber kommen die Gelder an, und und helfen sie wirklich?  mehr...

SWR2 Journal am Morgen SWR2

Kommentar Bitter, aber vernünftig: Staatstheater bleiben weiterhin zu

Bis Ostern bleiben die Staatstheater in Baden-Württemberg geschlossen – das ist „bitter, aber mehr als vernünftig“, findet Karin Gramling von SWR2 in ihrem Kommentar. Die aktuelle Corona-Lage, die steigenden Infektions- und Totenzahlen lassen eine schnellere Öffnung nicht zu, darüber hinaus habe niemand wirklich an eine baldige Öffnung der Theater im Februar geglaubt. Für die Häuser in Karlsruhe und Stuttgart bringe die Schließung Planungssicherheit – bis Ostern. Und hoffentlich auch für eine Öffnung danach.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN