STAND
AUTOR/IN

Sibylle Berg, Elfriede Jelinek und Roland Schimmelpfennig sind dabei – namhafte deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die das Schauspielhaus Bochum für sein Theaterprojekt „Short Cuts“ gewinnen konnte. Sie schrieben neue Texte zur aktuellen Situation, die nun digital uraufgeführt werden.

Audio herunterladen (3,2 MB | MP3)

Zu sehen sind die kurzen Filme „Bochumer Short Cuts“ auf der Seite des Schauspielhauses. Inszeniert wurden sie vom Intendanten Johan Simons. Eine Serie sehr unterschiedlicher Theaterfilme, die auf ungewohnte Weise die aktuelle Gefühlslage zusammenfassen – mit produktiver Verwirrung, kafkaeskem Humor und Momenten der Angst.

Ab dem 19. Mai, 19:30 Uhr, gibt es online wöchentlich drei neuen Folgen auf der Website und den Social Media-Kanälen des Schauspielhaus Bochum, z.B. dem Youtube-Kanal und der Facebookseite.

Bühne „Hamlet“ als einsamer Höhepunkt: Das erste digitale Theatertreffen

Alljährlich im Mai findet das Theatertreffen statt, das Branchentreffen der deutschsprachigen Bühnenwelt, in diesem Jahr — coronabedingt — erstmals virtuell. SWR2 Kritikerin Ina Beyer hat es jedoch nicht überzeugt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Theatertreffen digital: Funktioniert Theater als digitale Kunstform?

„Wir brauchen eine Bühne und wenn es unsere Bühne nicht gibt, nehmen wir halt den Balkon und das Internet“, sagt Christopher Rüping, Regisseur am Schauspielhaus Zürich. Immer mehr Theatermacher*innen produzieren nun online, auch die Theatertage.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Bühne Endlich wieder Applaus! In Rheinland-Pfalz dürfen die Theater bald öffnen

Die Ankündigung der rheinland-pfälzischen Landesregierung, ab 27.Mai könne es wieder „Vorhang auf!“ heißen, hat die Verantwortlichen überrascht.

Gegenüber SWR2 zeigte sich der Intendant des Mainzer Staatstheaters, Markus Müller, „voll im Glück". Sein Haus werde mit einem Stück aus dem Repertoire starten, wolle aber bis zum Sommer auch noch zwei Premieren auf die Bühne bringen. Die Sicherheitsmaßnahmen, die nur ein Viertel der üblichen Zuschauerzahl vorsehen und andere Wege in den Häusern erfordern, müssten eingeübt werden, so Müller.

Sein Kollege Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, Tilman Gersch, nennt die Ankündigung des Landes „wunderbar" und „ein Aufatmen". Gersch muss noch abwarten, welche Vorschriften sein Haus erwarten. Ob ein geplanter Tanzabend mit einer französischen Compagnie Anfang Juni stattfinden kann, stehe noch nicht fest: „Das müssen wir noch eruieren."

Gersch will kommende Woche das Programm für die nächste Spielzeit vorstellen und im Juli oder August auf die Einschränkungen reagieren.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Sibylle Berg erhält den den Schweizer Grand Prix der Literatur 2020

„Sibylle Berg macht literarisch Dinge, die sonst niemand macht“, sagt Sieglinde Geisel. Andere Literaturkritiker hätten Berg mal als „Madame Berserker“ bezeichnet oder auch als „Piranha im Goldfischteich“ - und diese Energie sei auch in ihrem jüngsten Roman „GRM - Brainfuck“ deutlich spürbar, weniger in der Handlung als vielmehr in der Sprache. Nach dem Schweizer Buchpreis 2019 erhält Sybille Berg auch den Schweizer Grand Prix der Literatur 2020 für ihr Lebenswerk.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buchkritik Sibylle Berg - "Nerds retten die Welt: Gespräche mit denen, die es wissen"

„Nerds retten die Welt“ – zumindest versuchen sie es: im Gespräch mit Sibylle Berg.
Rezension von Carolin Courts.

Verlag Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3462054606
329 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN