Bühne

Das wahre Leben spielt anderswo: Tschechows „Möwe“ am Nationaltheater Mannheim

STAND
AUTOR/IN

Vielleicht ist die Bezeichnung „Komödie“ ja nur ein Trick, um gewichtige Inhalte unter der Tarnkappe des Humors an Mann und Frau zu bringen. Tschechows Stück „Die Möwe“ ist jedenfalls eine Komödie dieser Art, bei der sich ein talentierter junger Mann in den Kopf schießt. Am Nationaltheater Mannheim inszeniert Christian Weise die „Möwe“ als Kreislauf aus unerwiderten Gefühlen und leeren Posen. Der Grundton dieses Stücks ist wehmütig: Keine Liebe, keine Erlösung durch Kunst. Das wahre Leben findet irgendwo anders statt.

Audio herunterladen (3,1 MB | MP3)

„Die Möwe“. Komödie von Anton Tschechow in der Regie von Christian Weise am Nationaltheater Mannheim. Übersetzung von Angela Schalenec. Die nächsten Aufführungen am 13., 19. und 25. Dezember 2019 sowie am 5. und 11. Januar 2020.

STAND
AUTOR/IN