Bitte warten...

Oper Traumwelten der Liebe – Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ in Karlsruhe

Das Badische Staatstheater Karlsruhe gratuliert Jacques Offenbach, der am 20. Juni 200 Jahre alt geworden wäre, mit einer Neuinszenierung der fantastischen Oper „Hoffmanns Erzählungen“. Von der Liebe enttäuscht, wandelt Hoffmann darin zwischen Fantasiewelten und Wirklichkeit – die Muse ist sein ständiger Begleiter. Die Karlsruher Inszenierung von Floris Visser ist in jeder Hinsicht fantastisch gelungen.

3:34 min | Di, 11.6.2019 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Mehr Info

Oper

Traumwelten der Liebe – Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ in Karlsruhe

Ursula Böhmer

Das Badische Staatstheater Karlsruhe gratuliert Jacques Offenbach, der am 20. Juni 200 Jahre alt geworden wäre, mit einer Neuinszenierung der phantastischen Oper „Hoffmanns Erzählungen“. Von der Liebe enttäuscht, wandelt Hoffmann darin zwischen Fantasiewelten und Wirklichkeit – die Muse als ständigen Begleiter. Die Karlsruher Inszenierung von Floris Visser und dem Dirigenten Constantin Trinks ist in jeder Hinsicht fantastisch gelungen.

Dirigent Constantin Trinks im Portrait

3:20 min | Sa, 8.6.2019 | 12:40 Uhr | SWR2 Journal am Mittag | SWR2

Mehr Info

Musik

Dirigent Constantin Trinks: „Bei Wagner fasziniert mich das Mystische“

Marie-Dominique Wetzel

Constantin Trinks hatte sein Opern-Erweckungserlebnis in Karlsruhe, als er als Kind Wagners „Freischütz“ an der Badischen Staatsoper sah. Heute gilt der 44-jährige Dirigent und Echo-Preisträger als Wagner-Spezialist. Jetzt kehrt Constantin Trinks in seine Heimatstadt Karlsruhe zurück – für „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach, „eines der schwersten Stücke, die ich dirigiert habe“, erzählt der 44-jährige in SWR2.

Weitere Themen in SWR2