#Kulturfrauen

Theater ganz neu denken: Schauspieldirektorin Anna Bergmann vom Badischen Staatstheater

STAND
AUTOR/IN

Anna Bergmann packt beherzt große Themen an: ob Frauenquoten für Regisseurinnen, Schauspielerinnen und Theaterautorinnen oder mehr Mitspracherechte für Theatermitarbeitende allgemein. Die Führungskrise am Badischen Staatstheater sieht sie als Chance, Theater grundlegend anders zu denken.

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Ihr Engagement ist auch geprägt von ihrer Kindheit und Jugend in Stendhal in der damaligen DDR. Anna Bergmann erzählt, dass gerade ihre Mutter ihr immer vermittelt habe, dass Frauen alles könnten und zwar genauso gut wie Männer.

Frühe Prägung durch die Mutter

Nach dem Studium, unter anderem an der Ernst-Busch-Hochschule, und Anfängen als Theaterregisseurin im Jahr 2003 folgten Inszenierungen an vielen großen Bühnen in Deutschland, Österreich und Schweden.

Die erste Spielzeit ausschließlich mit Regisseurinnen

2018 wurde Anna Bergmann Schauspieldirektorin am Badischen Staatstheater in Karlsruhe und macht Nägel mit Köpfen: Sie verpflichtet in ihrer ersten Spielzeit ausschließlich Regisseurinnen, stellt genauso viele Schauspielerinnen wie Schauspieler ein und fördert gezielt Theaterautorinnen.

„Früher hieß es am Theater für Frauen immer: aufstehen, Krönchen richten. Das sind Dinge, die jetzt einfach nicht mehr gehen!“ — Anna Bergmann

Als Schauspieldirektorin teilt sie sich die Arbeit mit zwei weiteren Frauen. Zu lange hatten am Theater autoritäre Männer das Sagen. Bei der Spielplan-Gestaltung sitzen bei ihr außerdem auch Schauspielerinnen und Schauspieler mit am Tisch und in der Schauspielsparte gibt es regelmäßige Ensembletreffen, um Prozesse und Entscheidungen transparent und offen zu halten.

Zeitgenossen Anna Bergmann: „Als Regisseurin mache ich die Ansagen“

Anna Bergmann ist 2018 mit dem Ziel angetreten, die patriarchalen Strukturen am Theater aufzubrechen. Die 43-Jährige hat als erste Schauspieldirektorin am Badischen Staatstheater bundesweit für Aufsehen gesorgt, als sie für eine komplette Spielzeit ausschließlich Regisseurinnen verpflichtet hat.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

STAND
AUTOR/IN