Tanz

„Tanz mit dem Tiger 2.0.” – Tanzkunst trifft auf neue Technologien bei „Ulm Moves!”

STAND
AUTOR/IN
Niko Vialkowitsch

Ein bisschen ist es wie Geister suchen: Man nimmt ein Tablet in die Hand. Die Kamera läuft und zeigt völlig korrekt den kleinen Theaterraum im Ulmer Roxy; mitsamt dem Tänzer und der Tänzerin, die direkt vor einem stehen.

Aber zwischen den Beiden sieht man auf dem Bildschirm – wie auf einem „Geisterscanner“ – noch etwas: eine Wolke schwebender Partikel in Menschenform. Und dreht man sich zur Seite, steht da ein schneemanngroßes, aber regenbogenbuntes Wesen wie aus Seifenblasen, das auf kleinen kugelrunden Blubberbeinen langsam vorwärts wabert.

Die virtuellen Wesen tragen Namen wie, Claire, Claudia, Zelia oder Miguel – was daher kommt, dass die Bewegungsdaten für die „Avatare“ zuvor von „echten“ Tänzern und Tänzerinnen mit eben diesen Namen eingegeben wurden. Per Datenanzug. In Sao Paulo, Hongkong und in Michigan.

Choreograf Pablo Sansalvador (Foto: SWR)
Choreograf Pablo Sansalvador

In Pablo Sansalvadors Ulmer TanzLabor laufen die Fäden zusammen. Zu einer „Umarmung von Virtualität und Realität durch Tanz“. Kunscht! schaut sich um – virtuell und real…

STAND
AUTOR/IN
Niko Vialkowitsch