Festival

Spatial Sound Festival Berlin: Wenn der ganze Körper vibriert

STAND
AUTOR/IN
Christian Batzlen

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Herzstück des Festivals im altehrwürdigen Ostberliner Funkhaus ist das Monom: ein 100qm räumlicher Klangkörper, 16 Soundsäulen in der Mitte, 48 Lautsprecher und neun Tieftöner im Raum so verteilt, dass ein spektakulärer Überall-Sound entsteht. ,,Wir experimentieren hier die ganze Zeit und so ist auch das ganze Festival entstanden. Wir nutzen das ganze Gelände als ein Instrument, so designt, dass Menschen in einen dauernden Flow-Zustand kommen”, sagt Festivalleiter, Monom-Mitgründer und Raumklangdesigner William Russel zu SWR2. An der Schnittstelle von Sound, Kunst, Musik und Technologie fand dort am Wochenende zum ersten Mal das Spatial Sound Festival statt. Ein Festival, fernab von Clubs und Konzerten, dass sich auf Sound Art und Klanginstallationen konzentriert.

STAND
AUTOR/IN
Christian Batzlen