STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Der Heidelberger ist einer der gefragtesten Bühnenbildner in Europa. Seine phantasievollen Entwürfe waren schon am Landestheater Salzburg und an der Staatsoper in Budapest zu sehen. Vor drei Jahren erhielt er den begehrten Theaterpreis „Faust" für sein ungewöhnliches Bühnenprojekt „Heterotopia“ in Halle, einer sogenannten Totaltheaterinstallation, bei der Bühne und Zuschauerraum miteinander verschmolzen und die Inszenierungen zu einer Art Sozialexperiment wurden. Sebastian Hannak hat auch schon für Häuser im Südwesten gearbeitet. Er schuf für das Staatstheater Karlsruhe beispielsweise die Bühnenbilder für die Oper „Die Walküre“. Sebastian Hannak stammt aus Heidelberg, wohin er nach einigen Jahren in anderen Städten mit seiner Familie wieder zurückgekehrt ist. Martina Senghas hat ihn zu Hause besucht.

Sebastian Hannak (Foto: Pressestelle, Sebastian Hannak)
Sound and Vision, Staatstheater Saarbrücken, 2020, Choreografie: Stijn Celis Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Sebastian Hannak in seinem Bühnenbild zu dem Ballett Anne Frank, Staatsballett Karlsruhe, 2016, Choreografie: Reginaldo Oliveira Pressestelle Felix Grünschloss Bild in Detailansicht öffnen
Der Rosenkavalier, Theater Bremen, 2019, Regie: Frank Hilbrich Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Romeo und Julia, Landestheater Salzburg, 2020, Choreographie: Reginaldo Oliveira Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Prometheus, Staatstheater Saarbrücken, 2019, Choreografie: Stijn Celis Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Momo, Staatstheater Karlsruhe, 2012, Choreografie: Tim Plegge Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Die Marquise von O., Theater Bonn, 2019, Regie: Martin Nimz Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Kabale und Liebe, Theater Bonn, 2015, Regie: Martin Nimz Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Der fliegende Holländer, Oper Halle, 2016, Regie: Florian Lutz (Faust-Preis 2017 für den Raum) Pressestelle Falk Wenzel Bild in Detailansicht öffnen
Das Glasperlenspiel, Staatstheater Karlsruhe, 2014, Regie: Martin Nimz Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Aschenputtel, Staatstheater Wiesbaden, Staatstheater Darmstadt, 2015, Choreografie: Tim Plegge Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Ariadne auf Naxos, Oper Halle, 2019, Regie: Paul-Georg Dittrich Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
Anne Frank, Staatstheater Karlsruhe, 2016, Choreographie: Reginaldo Oliveira Pressestelle Sebastian Hannak Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN