STAND
INTERVIEW

Das Rezept für gutes Doku-Theater laute, alles werde „sehr akkurat geschrieben und geprobt”, so Daniel Wetzel in SWR2, der vor 20 Jahren das erfolgreiche Theater-Kollektiv „Rimini-Protokoll” mitgründete.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Für die erste Inszenierung holte das Macher-Trio - zu dem auch Helgard Haug und Stefan Kaegi gehören - Seniorinnen aus einem Frankfurter Altenstift ins dortige „Theater am Moussonturm”. Damals habe man das Konzept entwickelt, Laien-Darsteller in ihrem Alltag zu zeigen. „Das Aufregendste ist die Phase des Entstehens”, verrät Wetzel. Man unterhalte sich bei den Proben sehr viel mit diesen „Experten des Alltags”. Aus den dabei gesammelten Sätzen entstünden danach Texte.

Es gehe darum, Leute in ihrer Expertise zu stabilisieren, ehe sie auf der Bühne stünde, so Wetzel. Rimini-Protokoll, das sein Jubiläum mit Wiederaufführungen am Berliner HAU feiert, will Theater für Überraschungen offen bleiben. Spannend ist für Wetzel „überrascht zu werden von Leuten, von denen man dachte, man wüsste, was man von denen hört.”

STAND
INTERVIEW