STAND
AUTOR/IN

Stephan Thoss ist der Versuchung auf der Spur. In „Next Paradise“ erforscht er in sechs Choreografien die unterschiedlichen Facetten der menschlichen Neugier – vom paradiesischen Apfel bis hin zu Künstlicher Intelligenz und Genmanipulation, getanzt vom großartigen Mannheimer Ensemble.

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

In seinem Tanzabend „Next Paradise“ ist Tanzintendant Stephan Thoss vom Nationaltheater Mannheim der Versuchung des Menschen auf der Spur. Gemeinsam mit den Choreographen Frank Fannar Pedersen, Taulant Shehu und Erion Kruja erforscht er in sechs Choreografien die unterschiedlichen Facetten von menschlicher Entwicklung und Neugier –angefangen bei der paradiesischen Verheißung Adams und Evas bis hin zu künstlicher Intelligenz, Robotik und Genmanipulation. „Next Paradise“ ist eine kluge und sinnliche Auseinandersetzung mit Gegenwart und Zukunft des Menschen, getanzt vom großartigen Mannheimer Ensemble.

Next Paradise - Choreografien am Nationaltheater Mannheim (Foto: Hans Jörg Michel)
Waren das nicht paradiesische Zustände, bevor der Mensch im Verlauf der Evolution auftauchte? Stephan Thoss, der Mannheimer Tanztheaterintendant, eröffnet den Abend mit WINGS, der Erinnerung an die Menschheitsmythen. Dann tritt der Mensch auf die Bühne: Adam und Eva, ein überdimensionaler Apfel in Türkisgrün verführt zu bösen Stammestänzen. Körper in pausenloser Bewegung, die immer mehr Robotern und künstlichen Menschen ähneln. Im Bild: Mahomi Endoh und Joseph Caldo Hans Jörg Michel Bild in Detailansicht öffnen
Dann, gefangen in einem gigantischen Gitterraster aus Lichtstreifen, ein Pas de Deux, bei dem Mann und Frau in grün-gelben plastifizierten Unisex-Uniformen jedweden Hautkontakt vermeiden. Wir sind in SKIN, der zweiten Choreografie des Abends von Stephan Thoss. Sieht so die virtuelle Zukunft des Menschen aus? Im Bild: Věra Kvarčáková und Vítek Kořínek Hans Jörg Michel Bild in Detailansicht öffnen
Noch perfekter, kollektiver, massenhafter stellt Erion Kurja die Zukunft des Menschen dar. In seiner anschließenden Choreografie HUMAN schlängeln, werfen, pulsieren und winden sich 13 Lebewesen in silbernen Bodysuits in immer rasanteren Wellen über die Bühne. Ein sinnliches Fest der Schwarmintelligenz oder doch eher die atemberaubende Dekonstruktion androider Träume, einmal Mensch zu werden? Hans Jörg Michel Bild in Detailansicht öffnen
Was macht den Mensch zum Menschen? Antworten liefert auch die Choreografien SILENCE von Taulant Shehu und Frank Pedersens VERDUR. Zum Abschluss dieses gewaltigen Tanzabends tritt das großartige Mannheimer Ensemble aber nochmal gemeinsam auf. Stephan Thoss selbst hat für seine 17 Künstlerinnen und Künstler einen Abgang kreiert – US. Sie und wir alle sind gemeint. Hans Jörg Michel Bild in Detailansicht öffnen
In der stampfenden Musik von Laurent Petigand entlädt sich noch einmal alles, was den Menschen ausmacht. Körper und Sinnlichkeit gegen die Kopfgeburten des Digitalzeitalters. Sie alle tanzen weiter, immer weiter, bis alle Bewegung, alles Leben erlischt und sie von der Hebebühne in den Boden versenkt werden. NEXT PARADISE im Mannheimer Nationaltheater ist getanzte Philosophie: Eine kluge und sinnliche Auseinandersetzung mit unserer Gegenwart und Zukunft. Hans Jörg Michel Bild in Detailansicht öffnen

„Next Paradise“ mit Choreografien von Frank Fannar Pedersen, Erion Kruja, Taulant Shehu und Stephan Thoss läuft noch bis zum 13. Mai am Nationaltheater Mannheim.

Dok-Film „Looking at the Stars“: blinde Ballett-Tänzerinnen in São Paulo

„Eine Ballerina muss immer zu den Sternen aufschauen, auch wenn sie diese nicht sehen kann.“ Der Dokumentarfilm „Looking at the Stars“ von Regisseur Alexandre Peralta gibt Einblick in die Ballettschule von Fernanda Bianchini in Sao Paulo.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Ballett Umjubelt: Delattre Dance Company mit „Alice im Wunderland” in Mainz

Stéphen Delattre hat mit seiner Delattre Dance Company die eigene Tanzversion von Lewis Carrols Kinderbuch-Klassiker „Alice im Wunderland“ an den Mainzer Kammerspielen auf die Bühne gebracht.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN