Bühne

„Metamorphosen“ nach Ovid an der Volksbühne Berlin: Ist die Menschheit noch zu retten?

STAND
AUTOR/IN

Die Berliner Volksbühne widmet sich mit „Metamorphosen (overcoming mankind)“ den Verwandlungsgeschichten des Ovid. Regisseurin Claudia Bauer begibt sich für diese Arbeit gemeinsam mit dem Ensemble auf die Suche nach alten und neuen Erzählungen über das Menschsein: Können wir die Zukunft vor dem Hintergrund von Kriegen, Klimakatastrophen und todbringenden Viren auch anders als negativ sehen?

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Regisseurin Claudia Bauer verzichtet in ihrer neuen Arbeit auf überdeutliche Aktualisierung und eine grelle Überzeichnung des Stoffs. Es zählen viel Originaltext, vor allem Gegenwartstexte. Geschickt verquickt mit Ovid bringen sie die Themen der heutigen Zeit unter: Kapitalismus- und Konsumkritik, Verschwörungstheorien und Überbevölkerung, Ressourcenausbeutung und Willkür.

Das Stück „Metamorphosen [overcoming mankind] nach Ovid & Kompliz*innen“ von Claudia Bauer war im März 2021 im Livestream erleben.

Diskussion Theater online – Funktioniert Kultur im Internet?

Goethes Faust online, Wagners Nibelungen im Livestream… gerade in der Pandemie nutzen Theater und Orchester das Internet, um dem Lockdown zumindest virtuell zu entkommen. Aber was bleibt dann übrig vom eigentlichen Kulturerlebnis? Hans-Jürgen Mende diskutiert mit Christine Lemke-Matwey - Kulturjournalistin, „Die Zeit“, Axel Brüggemann – Publizist, Prof. Holger Noltze - Medienwissenschaftler  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Mannheim

Bühne „Cecils Briefwechsel“: Ein Post-Drama zum Mitmachen am Nationaltheater Mannheim

Wann bekommt man schon mal Post von einer Theaterfigur? Am Nationaltheater Mannheim ist das nun möglich. Dort kann das Publikum in Briefwechsel mit Cecil treten, Hauptfigur in Necati Öziris Stück „Gott, Vater, Einzeltäter — Operation Kleist“. Die Idee für dieses ungewöhnliche, analoge Format stammt von Regisseurin Sapir Heller.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Die besten zehn Stücke für das Theatertreffen 2021 stehen fest: „Ein außergewöhnlicher Jahrgang“

Neben bekannten Namen, wie dem Regisseur Christopher Rüping, seien vor allem viele starke Frauenrollen und starke formale Setzungen in der Auswahl der besten zehn Stücke für das Theatertreffen 2021, sagt Jurorin Sabine Leucht in SWR2. Darunter etwa Anne Lenks Inszenierung von Schillers "Maria Stuart" am Deutschen Theater in Berlin.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN