Bühne

„Mermaid Cut“ am Schauspiel Stuttgart Nord - ein kluges und unterhaltsames queeres Theaterstück

STAND
AUTOR/IN

Die Debatte über Körper und Geschlecht läuft in der jungen Kunst- und Kulturszene auf Hochtouren. Der 24-jährige Regisseur Julian Mahid Carly greift diese auf intelligente und spritzige Weise in seinem Theaterstück „Mermaid Cut“ auf. Das Nachwuchstalent schließt mit dieser Arbeit, angelehnt an H. C. Andersens „Die kleine Meerjungfrau“, sein Studium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg ab. Zu sehen ist das Stück am Schauspiel Stuttgart Nord.

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Was ist ein Mann, was ist eine Frau? Wer bin ich? In Mermaid Cut werden anderthalb Stunden lang Körperbilder hinterfragt sowie die ihnen zugeschriebenen Rollen. Der männliche beziehungsweise weibliche Körper, so die Überzeugung des Regisseurs Julian Mahid Carly, bestimmt unser Dasein, unseren Alltag, unser Leben. Carlys Anliegen deswegen: Die komplette Dekonstruktion von Körperbildern.

Mermaid Cut (Foto: Pressestelle, Björn Klein)
Julian Mahid Carlys Mermaid Cut greift die aktuelle Gesellschaftsdebatte über Geschlecht, Körperrollen und Körperbilder auf und treibt diese auf intelligente und unterhaltsame Art auf die Spitze. Seine Inszenierung ist wortgewandt und witzig, überraschend anders und: sehr musikalisch. Wie hier im Bild, die Unterwasserwelt. Pressestelle Björn Klein Bild in Detailansicht öffnen
Prinz Erik (Lisa Heinrici) verirrt sich in die Unterwasserwelt Pressestelle Björn Klein Bild in Detailansicht öffnen
Der männliche beziehungsweise weibliche Körper, so die Überzeugung des Regisseurs Julian Mahid Carly (hier in der Rolle der Seejungfrau), bestimmt unser Dasein, unseren Alltag, unser Leben. Carlys Anliegen deswegen: Die komplette Dekonstruktion von Körperbildern. Pressestelle Björn Klein Bild in Detailansicht öffnen
Dialog in der Porno-Szene: „Bist du ne kleine muslimische Scharia Schlampe. Stehst du auf meinen unbeschnittenen geilen deutschen Schwanz. Kann dir auch Taschengeld zahlen. – Wie meinst du? – Lässt du dich ficken? – Joachim, ich bin Jungfrau, Seejungfrau. Weißt du? – Ok, kann ganz langsam gehen. Andere Pics?“ - Julian Mahid Carly dazu: „Das sind echt Worte und Chats aus dem echten Leben, das ist nicht ausgedacht.“ Pressestelle Björn Klein Bild in Detailansicht öffnen
Arielle (Julian Mahid Carly, links) mit dem Prinzen Erik (Lisa Heinrici, rechts) Pressestelle Björn Klein Bild in Detailansicht öffnen
Das Ensemble mit Musical-Einlagen Pressestelle Björn Klein Bild in Detailansicht öffnen
Prinz Erik (Lisa Heinrici) und die Seejungfrau (Julian Mahid Carly) haben ihr Date an Land Pressestelle Björn Klein Bild in Detailansicht öffnen

Bühne Ein Straßenoratorium für Groß und Klein: Der „Nesenbach“ begeistert die Stuttgarter

Der 50-köpfige Stadtchor der Jungen Oper im Nord (JOiN) besingt ein vergessenes Flüsschen, den Nesenbach, der einst mitten durch Stuttgart verlief. Heute fließt er weitgehend unterirdisch, oder, wie es im Oratorium von Susanne Hinkelbein heißt: „Der Nesenbach fließt verdrängt!“. Eine gelungene musikalische Hommage, die sowohl historisch als auch politisch und unterhaltsam ist und Groß und Klein begeistert.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Stuttgart

Bühne Schauspiel Stuttgart: Wie viel „Don Juan“ steckt in uns?

Regielegende Achim Freyer inszeniert den klassischen Frauenhelden Don Juan am Schauspiel Stuttgart als Projektionsfläche — Geschlechterrollen werden aufgehoben und Bezüge zu gesellschaftspolitischen Kämpfen heute geschaffen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN